Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Jungen - Länderpokal 2018

im GC Fleesensee (Schloss Platz)

vom 29.06. - 01.07.2017 bei Par 72


Jungen mit Sieg über die HGU auf Platz 5

Im Spiel um Platz 5 ging es für die Jungen des Team Hessen gegen die Hanseatic Golfunion. Am frühen Morgen standen drei Vierer an, die für die Hessen nicht gut begannen. Alle Paarungen waren nach den ersten Löchern im Rückstand. Doch die Paarungen wussten sich zu wehren und drehten das Spiel zu ihren Gunsten. Max Steinmüller / Tom Klapproth sowie Daniel Tack / Jay Lee gewannen an der 16 bzw. 17. Der Vierer mit Niklas Vliamos / Tim Opderbeck halbierte, womit man mit einem 2,5 : 0,5 in die sechs Einzel am Nachmittag ging. Hier waren die hessischen Jungs gut im Spiel. Nach deutlichen Siegen von Niklas und Max fehlte nur noch ein halber Punkt zum Gesamtsieg. Tim verlor zwar sein Spiel, dafür sorgten Daniel und Tom für weitere hessische Punkte. Der eingewechselte Nicolas Eberhard kämpfte gegen einen starken Gegner bis zur 18, leider blieb ihm dort der Punkt verwehrt.
Trainer Thorsten Walter zollte seinen Spielern für die Einstellung und die Art und Weise, wie sich das Team präsentierte, Lob. Leider war die Performance im Viertelfinale nicht so, dass man in die Medaillen-Spiele einziehen konnte, dafür hat das Team in den folgenden Matches Moral gezeigt und Platz 5 geholt. Leider nicht zum Einsatz kam Jonas Gebhardt, der aber das Team als Ersatzspieler vorbildlich unterstützte.

Das Finale gewann NRW gegen Baden Württemberg nach einem 0,5 : 2,5 in den Vierern noch mit 6 : 3.


Niederlage gegen RP/S und Sieg gegen Berlin

Am Morgen stand das Team Hessen im Viertelfinale Rheinland Pfalz / Saarland gegenüber. Von Beginn an war es eine enge Partie, jedoch mit leichten Vorteilen für unsere Nachbarn der Region4. Der Vierer mit Max und Tom war von Beginn an in Front und konnte auch früh mit einem 6&5 einen Punkt für die Hessen einfahren. Alle vier Einzel jedoch lagen zurück. Die hessischen Jungs kamen immer wieder ran, mussten aber direkt danach erneut einem Rückstand hinterherlaufen. Tim verlor sein Match, so dass es 1 : 1 stand. Hoffnung keimte auf, als Niklas und Jay auf dem Wege waren ihre Partien zu drehen, doch letztlich konnten beide jeweils nur halbieren. Da Daniel gleichzeitig an der 16 verlor, ging die Partie wie schon 2017 mit 3 : 2 an Rheinland Pfalz. Damit erfüllte sich die Hoffnung auf eine Medaille für die Hessen nicht.

Das Halbfinale für das Spiel um Platz 5 hieß Berlin / Brandenburg, die am Vormittag knapp an einem überraschenden Erfolg gegen Baden Württemberg vorbeischrammten. Alle Partien waren hart umkämpft. Lediglich Tim konnte mit 2&1 einen vorzeitigen Erfolg für sich verbuchen. Der Vierer und auch Jay teilten ihre Matches, während Niklas auf der 18 mit 1 down verlor. Damit kam es auf Daniel an, der trotz eines 3 down nach 12 Löchern mit einem all square auf die 18 kam. Beide Spieler konnten auf dem schwierigen letzten Loch ein Par spielen, womit die Partie mit einem 2,5 : 2,5 ins Stechen ging. Für das Team Hessen schickte Landestrainer Thorsten Walter Tim Opderbeck ins Stechen. Nach einem guten Drive und einem tollen Eisen 6 Richtung Fahne hatte er aus 5 Metern Matchball. Der Putt blieb zum Geschenkt am Loch liegen, was jedoch ausreichte, da der Berliner ein Bogey hinnehmen musste. Somit zogen die Jungs ins Spiel um Platz 5 ein. Gegner dort wird am Sonntag die Hanseatic Golfunion sein.

Platz 3 in der Qualifikation - im Viertelfinale wieder gegen RP/S

Die Jungs um Landestrainer Thorsten Walter haben eine gute Zählspiel-Qualifikation hingelegt. Auf dem sehr schweren Schloss Platz der GC Fleesensee konnte das Team bei 3 Vierern und 6 Einzeln einen guten 3. Platz belegen. Nur NRW und Baden Württemberg lagen am Ende vor den Hessen. Im Vierer waren es Tim Opderbeck und Niklas Vliamos, die mit einer 73 das beste Ergebnis rein brachten. Daniel Tack und Tom Klapproth spielten eine 78 während das Ergebnis von Max Steinmüller und Jay Lee gestrichen wurde. In den Einzeln kam erneut eine 73 von Niklas, eine 75 von Jay und eine und eine 76 von Daniel. Max und Tim waren mit einer 78 bzw. einer 79 in der Wertung, Tom war Streicher.

Der Gegner im Viertelfinale ist Rheinland Pfalz / Saarland, gegen die die hessischen Jungs im letzten Jahr im Halbfinale eine schmerzliche Niederlage hinnehmen musste. Der Ausgang dieser Partie, die am Samstag morgen mit einem Vierer und vier Einzel ausgetragen wird, entscheidet darüber, wer in das Halbfinale und somit in die Medaillen-Runde einzieht.

Team Hessen mit 4 Neulingen

Landestrainer Thorsten Walter hat sein Team für den Länderpokal der Jungen nach dem letzten AK-Turnier nominiert. Mit Daniel Tack steht nur ein AK18-Spieler im Team Hessen, zwei wären erlaubt. Daniel befindet sich nach seiner fantastischen 67 beim DMM-Finale und dem Sieg in Sansenhof in toller Form. Aber auch die bereits im letzten Jahr zum Einsatz gekommenen Tom Klapproth, Tim Opderbeck und Niklas Vliamos zeigten in den letzten Wochen ihre Stärken. Die anderen vier Spieler sind erstmals mit dem Team Hessen beim Länderpokal. Jay Lee als jüngster im Team gehört noch zur AK14 und konnte in diesem Jahr die ersten beiden AK14-Turniere gewinnen. Max Steinmüller begann die Saison bei der DMM-Quali mit seiner ersten Runde unter Par. Dies war aber nur der Auftakt, denn es folgten unter anderem bei den AK-Turnieren in Kurpfalz und Sansenhof weitere Runden unter Par. Max ist der erste Winneröder im Team Hessen. Jonas Gebhardt und Nicolas Eberhard sind die Überraschungen der bisherigen Saison und haben so den Sprung ins Team geschafft. Ihre konstanten Leistungen krönten beide mit Top-Resultaten beim letzten AK in Sansenhof.

Es wird nicht einfach die Erfolgsserie, die das Team Hessen der Jungen seit 2012 aufgestellt hat, fortzusetzen. Seitdem hat das Team um Thorsten Walter in allen Jahren um die Medaillen mitgespielt - allerdings jeweils mit einer Niederlage im letzten Spiel, was je dreimal Platz 2 und Platz 4 einbrachte. Zunächst gilt es sich in der Zählspiel-Qualifikation eine gute Ausgangsposition zu verschaffen ehe es dann in den Lochwettspielen im KO-System weiter geht - und im Lochwettspiel ist bekanntlich vieles möglich ...
Für Hessen spielen in diesem Jahr:

  • Nicolas Eberhard (Main-Taunus)
  • Jonas Gebhardt (Frankfurt)
  • Tom Klapproth (Rhein Main)
  • Jay Lee (Main-Taunus)
  • Tim Opderbeck (Frankfurt)
  • Max Steinmüller (Winnerod)
  • Daniel Tack (Frankfurt)
  • Niklas Vliamos (Frankfurt)

HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
15.01. Meldeschluss Club-Spielleiter-Ausbildung
24.02. Jugendförder-Tagung
01.03. Meldeschluss C-Trainer-Ausb.
15.03. Meldeschluss JuMaPo
15.03. Meldeschluss DMM Jugend
15.03. Meldeschluss AK65 HL Damen

Challenge/FirstDrive Ice-Tour:
  • 24.11. in Fulda
  • 25.11. in Zimmern
  • 01.12. in Hof Hausen
  • 02.12. in Wiesbaden
  • 15.12. in Bad Wildungen
  • 28.12. in Lich
  • 26.01. in Altenstadt
  • 26.01. in Main-Taunus
  • 10.02. in Zimmern
  • 16.02. in Fulda
  • 23.02. in Kiawah
  • 24.02. in Main-Taunus


Clubs