Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Senioren-Länderpokal 2007

im Golfclub Friedberg /H. e.V. Golfpark am Löwenhof

03.08. - 05.08.2007

Unterstützt durch: und

Team Hessen erreicht Platz 7 – Baden Württemberg verteidigt Titel

Vom 03. bis zum 05. August fand auf der Anlage des Golfclub Friedberg Golfpark am Löwenhof der diesjährige Senioren Länderpokal statt. Dieser Mannschaftsvergleich auf Ebene der Landesgolfverbände feierte somit sein 10. Jubiläum und reiht sich in die Tradition der Länderpokale für Damen/Herren und Jugend ein. Die hervorragend gepflegte Anlage des GC Friedberg stellt die Senioren vor einige Probleme, da neben den engen Fairways bald dichtes Roughs lauerte und so manches Grün durch ein Wasserhindernis gut verteidigt ist. Am meisten hatten die Spieler jedoch mit den harten und schnellen Grüns zu kämpfen. Ein taktisches Spiel war gefordert, die Fahne zu attackieren war nicht immer sinnvoll oder man musste sich darauf verlassen, dass man einigen Spin auf den Ball bekam.

Das die Hessen im Konzert der großen Golf-Bundesländer zur Zeit nicht mithalten können war zu erwarten. Um so mehr überraschte das Team von Kapitän Horst Weipert mit Platz 3 nach dem 1. Tag, an dem ein klassischer Vierer gespielt wurde. Hier konnte Constanze Roschild (Hanau), die Managerin des GC Friedberg, an der Seite ihres Viererpartners Peter Fiedler (Fulda) ihren Heimvorteil ausspielen. Trotz eines mit einem Triplebogie verpatzten Starts brachten die beiden noch eine 79 ins Clubhaus. Claudia Rassmann / Walter Scherer (beide Frankfurt, 81) und Nicole Eicke-Huth (Kronberg) / Jong Nam Choe (Frankfurt, 83) kompletierten die 27 über Par des hessischen Teams. Streichergebnis waren Elmar Späth (Hanau) / Dieter Christian (Friedberg). Zu diesem Zeitpunkt lagen die Favoriten aus Nordrhein Westfalen mit 17 über Par deutlich vor Bayern (+25) sowie dem Titelverteidiger und Top-Favorit Baden-Württemberg (+27). Nordrhein Westfalen brachte im Vierer alle 3 Ergebnis unter 80 in die Wertung und hatte mit Ecklebe / Kerzmann, die eine 75 spielten, auch das beste Viererergebnis des Tages.

Der 2. Tag sollte den Berlinern gehören, die eine tolle Aufholjagd starteten. +30 bei 6 gewerteten Ergebnissen bedeutete Tagesbestleistung und eine Verbesserung auf Rang 3. Besonders herausragend spielte Bicer Suat (73) und die beiden Damen im Team, Erika Annison (74) und Chris Utermarck (76). Ebenfalls auf dem Vormarsch am 2. Tag waren die Hamburger. Am Ende standen +31 auf dem Leaderboard, wobei Hans Joachim Pagel (73) und Karlheinz Noldt (74) die besten Ergebnisse ablieferten. Die Spitze rückte deutliche enger zusammen, da auch Baden Württemberg +31 spielte und damit auf Nordrhein Westfalen mit +39 an Boden gut machen konnte. Für Baden Württemberg konnte Hansi Giesen (73) in einer sehr ausgeglichenen Mannschaft das beste Ergebnis spielen. Bei NRW überzeugte Jan Wassermeyer (75) und Michael Kerzmann (76). Die Hessen konnten sich in dem Konzert der Großen nicht behaupten und vielen nach 9 Löchern gar auf Platz 10 zurück. Allerdings begann das Team auf den zweiten 9 Löchern unglaublich zu kämpfen. So konnte unter anderem Peter Fiedler die letzten 7 Löcher 1 unter Par spielen, Nam Choe spielte die letzten 5 Löcher 2 unter Par und Dieter Christian spielte die letzten 8 Löcher Par. Lediglich Constanze Roschild konnte auch zu Beginn ihrer Runde überzeugen. Den 2 über Par nach 9 Löcher und 4 über Par nach 14 Löcher konnte sie an Loch 15 und 17 zwei Birdies folgen lassen und lag sensationell ein Loch vor Schluss 2 über. Allerdings misslang der zweite Schlag auf der 18 und landete im Wasser. Mit einem rettenden 5 Meter Putt schaffte Roschild mit einer tollen 76 die beste hessische Runde. Choe steuerte zum Gesamtergebnis eine 77 bei, Christian und Eicke-Huth je eine 80, Fiedler eine 82 und Lee eine 83. Späth und Rassmann waren die Streichergebnisse. Mit diesen Ergebnissen konnten sich die Hessen wieder auf Platz 6 vorschieben.

Am 3. Tag konnten die Hessen jedoch bei deutlich stärkerem Wind keine Aufholjagd starten. Sang Gun Lee startete am Besten mit Par nach 9 Löchern, brach aber auf den zweiten 9 Löchern ein. Lediglich Nicole Eicke-Huth und Peter Fiedler mit je einer 79 konnten überzeugen. In die Wertung für Hessen kamen noch Roschild (82), Lee (83), Scherer (85) und Christian (86). Damit rutschten die Hessen noch auf Platz 7 ab.

An der Spitze entwickelte sich ein sehr spannender Dreikampf. 9 Löcher vor dem Ende lagen die Spieler aus Nordrhein Westfalen nur noch einen Schlag vor Baden Württemberg. Ganz überraschend griffen auch noch die Bayern im Kampf um den Titel ein und kamen bis auf 2 Schläge an den Führenden heran. Berlin und Hamburg konnte da nicht mehr mithalten. Während für NRW nur Jakob und Kerzmann unter 80 bleiben konnten, schoben sich die Berliner immer weiter nach vorn. Böder und Echter kamen mit einer 77 ins Clubhaus. Als auch noch Magerl eine 75 und Wimmer eine 74 notieren konnten, war klar, dass die Bayern am Schlusstag bärenstark unterwegs waren. Die 74 von Wimmer war bis zu diesem Zeitpunkt die beste Tagesrunde. Der letzte Flight mit Hansi Giesen, der schon am Vortag eine 73 spielen konnte, musste die Entscheidung bringen, da für Baden Württemberg nur Rietschle und Schill unter 80 bleiben konnten. Der sehr erfahrene Senioren-Nationalspieler Giesen kam auch am letzten Tag mit den schwierigen Bedingungen am Besten zurecht. Ein Par am letzten Loch und erneut eine 73 brachte die Entscheidung zugunsten Baden Württembergs, die damit ihren Titel vor Bayern verteidigen konnten.

Ergebnisliste

Tabellenstand

Bericht von Peter N. Klüh


Siegermannschaft Baden Württemberg

Ergebnisse über PAR

Platz Mannschaft Vierer 1. Einzel 2. Einzel Gesamt
1. Baden Württemberg 27 32 43 102
2. Bayern 25 42 36 103
3. NRW 17 39 49 105
4. Berlin-Brandenburg 32 30 48 109
5. Hamburg 32 31 52 115
6. Niedersachsen-Bremen 34 43 51 128
7. Hessen 27 46 62 135
8. Schleswig Holstein 39 51 55 145
9. Rheinland Pfalz/Saarland 30 61 68 159
10. Sachsen-Thüringen 71 84 118 273
11. Mecklenburg Vorpommern 73 114 130 317
12. Sachsen-Anhalt 69 122 131 322

Für Hessen spielten:

Vierer-Ergebnisse

Spieler Ergeb.
Constanze Roschild / Peter Fiedler + 7
Claudia Rassmann / Walter Scherer + 9
Nicole Eicke-Huth / Jong Nam Choe + 11
Elmar Späth / Dieter Christian (+ 15)

Einzel-Ergebnisse

Spieler 1. Runde 2. Runde
Constanze Roschild + 4 + 10
Choe, Jong Nam + 5 (+ 17)
Christian, Dieter + 8 + 14
Nicole Eicke-Huth + 8 + 7
Fiedler, Peter  +10 + 7
Lee, Sang Gun + 11 + 11
Elmar Späth (+ 12) (+ 15)
Claudia Rassmann (+ 14)  
Scherer, Walter    + 13

HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
26.05. 2. Spieltag DGL
02.06. DMM Quali AK14/16/18
01.-02.06. HGV AK30/50/65 Meister.
08.-09.06. Hessenmeisterschaften
12.06. 2. Spieltag AK65 H
15.06. 2. Spieltag AK50 D/H

Offene Jugend-Turniere:
  • 21.05. in Neuhof
  • 27.05. in Hof Hausen
  • 02.06. in Main-Taunus
  • 02.06. in Main-Taunus
  • 07.06. in Altenstadt
  • 08.06. in Kronberg
  • 13.06. in Main-Taunus
  • 16.06. in Aschaffenburg
  • 16.06. in Neuhof
  • 17.06. in Hof Hausen
  • 24.06. in Hof Hausen
  • 27.06. in Weilrod
  • 27.06. in Neuhof
  • 29.06. in Hof Hausen
  • 04.07. in Hof Hausen
  • 05.07. in Neuhof
  • 07.07. in Main-Taunus
  • 07.07. in Main-Taunus
  • 12.07. in Neuhof
  • 18.07. in Hof Hausen
  • 21.07. in Neuhof
  • 27.07. in Hof Hausen
  • 01.08. in Hof Hausen
  • 06.08. in Neuhof
  • 15.08. in Hof Hausen
  • 16.08. in Altenstadt
  • 17.08. in Aschaffenburg
  • 18.08. in Neuhof
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 20.08. in Main-Taunus
  • 22.08. in Neuhof
  • 06.09. in Altenstadt
  • 07.09. in Aschaffenburg
  • 12.09. in Neuhof
  • 22.09. in Neuhof
  • 23.09. in Hof Hausen
  • 27.09. in Weilrod
  • 28.09. in Hof Hausen
  • 14.10. in Hof Hausen
  • 27.10. in Main-Taunus
  • 27.10. in Main-Taunus

Anmeldungs-Counter:
  • AK30 Damen-Meisterschaften12
  • AK30 Herren-Meisterschaften36
  • AK50/65 Damen-Meisterschaft49
  • AK50/65 Herren-Meisterschaft67
  • Hessenmeisterschaften Da/He79
  • AK 18/16/14 J in Lauterbach106
  • AK 18/16/14 M in Fulda46
  • Ehepaar-Vierer19


Clubs