Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Lea Bolz und Stefan Wiedergrün gewinnen AK30 Titel

Die AK-Meisterschaften des HGV wurden in diesem Jahr in Winnerod ausgetragen. Für viele war es das erste größere Turnier in dieser Saison, zumal die Ligenspiele aufgrund der Pandemie abgesagt wurden. Der Regen in den Tagen vor dem Turnier hatte dem Platz gutgetan, was vor allem Stefan Wiedergrün mit einer Traumrunde ausnutzte.


S. Wiedergrün nach dem Putt zur 64
Bei den Damen deute sich nach dem ersten Tag ein Zweikampf zwischen Lea Bolz (Frankfurt) und Miriam Görg (Main-Taunus) an. Sie hatten nach Runden von 77 bzw. 78 bereits einen Vorsprung vor den Verfolgerinnen. Lea Bolz, die im Vorjahr noch die Silber-Medaille gewann, war in diesem Jahr nicht zu schlagen. Sie ließ eine 81 folgen und gewann damit schließlich mit 6 Schlägen deutlich vor Görg den Titel. Auch Kathleen Hasenbalg (Hof Hausen) hatte am zweiten Tag eine 81 auf die Scorekarte bringen können und kam damit Görg nochmals gefährlich nahe. Doch mit einem Schlag Vorsprung holte sich Görg die Silber-Medaille, Bronze sicherte sich Hasenbalg.

Bei den Herren setzte sich nach dem ersten Tag mit einer 70 der Titelverteidiger Cheol-Soon Choe (Kronberg) an die Spitze des starken Teilnehmerfeldes. Im folgte die Überraschung des Turniers, Christopher Schmitz (Hanau), mit einer 71. Dahinter lagen die beiden Frankfurter Stefan Wiedergrün und Michael Fritschi mit Par. Am zweiten Tag folgte dann die Show des Stefan Wiedergrün. Es wurde eine dieser magischen Runden, die man selbst bei den Profis nicht allzu häufig sieht. Wiedergrün hatte bereits mit seinem Sieg bei den Deutschen Meisterschaften der AK30 seine starke Form gezeigt. Es ging gleich mit einem Birdie auf der 1 los. Es folgten Birdies auf den Löchern 4, 5, 6 und 9: -5 nach 9 Löchern. Einen Fehler an Loch 12 beim Anspielen der Fahne korrigierte er mit einem Chip-in: -6. Loch 16, ein erreichbares 5er Loch, absolvierte er ebenfalls mit Birdie: -7. Der Abschlag an der 18 landete im Fairwaybunker. Von dort attackierte der Frankfurter die kurz hinter dem Teich gesteckte Fahne und platzierte den Ball knapp 1,5 Meter hinter der Fahne. Er lochte erneut zum Birdie: -8! Mit der 64 hatte Wiedergrün nicht nur den Platzrekord unterboten, sondern auch mit großem Vorsprung die AK30 Hessenmeisterschaften für sich entschieden. Choe ließ seiner 70 eine 74 folgen, womit er nach seinem Sieg 2019 dieses Mal die Silber-Medaille gewann. Den 3. Platz teilten sich die Frankfurter Gunar Petersen und Michael Fritschi mit +1.


Miriam Görg, Lea Bolz, Kathleen Hasenbalg


Gunar Petersen, Michael Fritschi, Stefan Wiedergrün, Cheol-Soon Choe

News vom 16.08.2020


HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
19.09. CT9 / FD Region Mitte
19.09. CT9 / FD Region Westen
19.09. CT18 / CT9 / FD Region Süden
25.09. Präsidenten-Cup
26.09. CT9 / FD Region Mitte
26.09. CT18 / CT 9 / FD in Idstein

Anmeldungs-Counter:
  • CT18 in Aschaffenburg54
  • First Drive in Altenstadt27
  • CT9 in Hof Hausen27
  • First Drive in Hof Hausen22
  • First Drive in Aschaffenburg23
  • CT9 in Altenstadt16
  • CT9 in Aschaffenburg29
  • CT18 in Idstein61
  • First Drive in Idstein20
  • CT9 in Winnerod17
  • CT9 in Idstein19
  • First Drive in Winnerod30
  • First Drive in Rosenhof24
  • CT9 in Rosenhof26
  • CT9 in Darmstadt3
  • First Drive in Kronberg9
  • CT9 in Kronberg10
  • CT18 in Frankfurt60


Clubs