Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Jungen - Länderpokal 2019

im GC Fleesensee (Schloss Platz)

vom 28.06. - 30.06.2019 bei Par 72


Team Hessen verliert das Finale denkbar knapp

Es war für das Team Hessen bei Jugend-Länderpokalen das insgesamt achte Finale. Diesmal sollte gegen die Bayern der erste Sieg her, denn die sieben vorherigen gingen allesamt verloren. Es wurde ein denkbar enges Match, doch auch im 8. Anlauf sollte es nicht sein.

Am Vormittag wurden die Vierer ausgetragen. Es lief nicht so gut für die Hessen und der Vierer mit Jay Lee und Phillip Graf ging ebenso verloren wie der Vierer von Max Steinmüller und Tom Klapproth. Da aber Nicolas Eberhard und Tim Opderbeck ihre Partie auf der 18 für sich entscheiden konnte, war der Rückstand mit 1:2 auf jeden Fall noch aufholbar.

In den Einzeln dann ein anderes Bild. Von Anfang an zeigten die hessischen Jungs um Landestrainer Thorsten Walter, dass sie den Rückstand drehen wollten. Zeitweise lagen vier Einzel in Führung und einer all square. Allerdings blieb es spannend, da im Grunde kein Match vorzeitig entschieden schien.
Als ersten Punkt verbuchten die Hessen den von Phillip Graf. Er gewann seine gute Partie auf der 18. Damit hat er alle seine drei Einzel für Hessen gewonnen - und das als AK14-Spieler. In etwa zeitgleich verlor Bastian Graf sein Match, während Tim Opderbeck seines gewann. Tim hat damit in allen vier Lochwettspielen des Wochenendes den Punkt geholt. Das Finale stand somit 3:3. Kurze Zeit später verbuchten die Bayern einen weiteren Punkt gegen Nicolas Eberhard - 3:4. Tom Klapproth war zu diesem Zeitpunkt 2auf und noch 3 Löcher zu gehen. Jay Lee hatte in einem engen Match mit wechselnden Führungen an der 15 das 1 down hinnehmen müssen, nachdem er es an der 14 aus kurzer Distanz verpasste selber in Führung zu gehen. Nachdem die 16 geteilt wurde, musste Jay auf der 17 aus ca. 4 Metern den Putt lochen, damit er noch auf die 18 kommen würde. Nur mit einem halben Punkt von Jay wäre noch ein Stechen möglich gewesen. Er lochte den Putt und ging somit mit 1 down auf die 18. Er musste also das letzte Loch gewinnen, vorausgesetzt Tom würde seine 1auf Führung verteidigen können. Am letzten Loch hatte Jay und sein Gegenspieler jeweils einen 2 Meter-Putt. Der Bayer begann und lochte ein, womit er das Loch halbierte und das Match gewann. Tom sein Sieg brachte zwar noch das 4:5, was aber im 8. Anlauf nicht reichte, um den Länderpokal zu gewinnen.

Verständlich war die Enttäuschung der Spieler über das verlorene Finale, denn an diesem Tag war mehr drin. Doch Trainer Thorsten Walter zeigte sich sehr positiv über die gezeigte Leistung und dass die Hessen über die ganze Zeit als echtes Team aufgetreten sind.

FINALE! Die Jungs gewinnen im Halbfinale gegen NS/B

Was für ein spannendes Halbfinal-Match gegen Niedersachsen/Bremen (NSB) - mit einem perfekten Ausgang für das Team Hessen um Landestrainer Thorsten Walter. Tim Opderbeck fing sehr beeindruckend an. Er hatte den besten der Zählspiel-Quali vor der Brust, war jedoch mit blitzsauberen Spiel schnell 3 auf. Diese Führung baute er sogar noch aus und gewann am Ende verdient mit 5&3. Alles andere war jedoch Spannung pur. Alle Spiele waren super eng und nach der Hälfte der Runde lagen der Vierer mit Max Steinmüller / Tom Klapproth genauso all square wie die drei übrigen Einzel von Phillip Graf, Nic Eberhard und Jay Lee. Zwischenzeitlich waren der Vierer und Phillip dann sogar 1 down, doch beide glichen wieder aus. Max und Tom holten sich die 16 nach einem erneuten 1 down und anschließend etwas glücklich auch noch die 17. Auf der 18 glichen die NSB’ler wieder aus, so dass die Hessen 1,5 Punkte hatten. Mit einer beeindruckenden Ruhe und guten Golf holte sich Phillip die letzten drei Löcher zum 2auf-Sieg. Zeitgleich jedoch musste Nic sein Match auf der 17 verloren geben. Somit stand es 2,5 : 1,5 und es kam nun auf das letzte Einzel von Jay an. Jay holte sich auf der 15 mit einem Birdie erstmals die Führung in seinem Match und legte dann auf der 16 auch gleich noch eins nach. 2 auf 2 zu gehen - damit war der fehlende halbe Punkte den Hessen unter dem Jubel des Teams sicher.

Somit stehen die Jungs nach 2015 und 2014 erneut im Finale um den Jugen-Länderpokal. Der Gegner wird wie 2014 Bayern sein.


Jungs gewinnen 4:1 gegen Baden Württemberg

Das Ergebnis mag deutlich aussehen, aber das 4:1 Gegen Baden Württemberg war alles andere als klar. Zwei Punkte waren zügig vergeben. Phillip sorgte mit seinem 8&7 für das 1:0, doch Jay verlor sein Match mit 7&5, so dass BaWü zum 1:1 ausgleichen konnte. Die restlichen drei Partien waren absolut ausgeglichen. Der Vierer mit Tom und Max sicherte mit einem 2&1 den zweiten hessischen Punkt. Zu diesem Zeitpunkt gab Tim seine 1up-Führung ab und Nic lag 2down. Nic gewann die Löcher 13 und 14, musste aber dann die 15 wieder abgeben. Als Tim auf der der letzten Bahn mit all square unterwegs war, gelangen Nic erneut zwei Birdies auf der 16 und 17. Jetzt fehlte eigentlich nur noch ein halber Punkt. Tim gewann das letzte Loch mit Par und auch Nic brachte sein 1auf ins Ziel, so dass sogar beide Einzel für Hessen ausgingen.
Damit steht das Team der Jungs im Halbfinale. Dort wartet der Quali-Sieger aus Niedersachsen/Bremen.

Jungen beenden die Quali auf Platz 4

Die Zählspiel-Qualifikation des Jungen-Länderpokal am Freitag wird mit drei Vierern und sechs Einzel bestritten, wobei es jeweils ein Streichergebnis gibt. Mit einer starken 73 von Jay Lee und Phillip Graf sowie einer 78 von Tim Opderbeck und Nic Eberhard positionierte sich das Team von Landestrainer Thorsten Walter in der vorderen Hälfte. Tom Klapproth und Bastian Graf waren mit einer 82 das Streichergebnis.

Im Einzel hatte das Team am Anfang mit ein paar nicht so guten Löchern zu kämpfen. Doch die Jungs kamen zurück ins Spiel und waren lange ordentlich unterwegs ehe dem ein oder anderen auf den letzten Löchern erneut ärgerliche Schlagverluste unterliefen. Die besten Ergebnisse auf den schweren Schloss-Platz des GC Fleesensee spielten Nic und Phillip mit jeweils einer 75. Obwohl der Putter kalt blieb wurde es für Tim eine 76. Bastian brachte trotz eines missglückten Starts noch eine 82 ins Clubhaus. Jay und Tom fingen sich auf den letzten Löchern leider einige Schläge ein und beendeten die Runde mit 81 bzw. 84.

Nun geht es am Samstagvormittag im Viertelfinale gegen Baden Württemberg, die mit nur drei Schlägen mehr Platz 5 der Qualifikation belegten. Gespielt wird im Lochwettspiel mit einem Vierer und vier Einzel.

3x Graf als Neulinge für das Team Hessen

Der Länderpokal der Jungen und Mädchen steht wieder an. In diesem Jahr war zwischen dem Nominierungszeitpunkt des letzten AK-Turniers und dem Länderpokal besonders wenig Zeit. So geht es bereits am Mittwoch los nach Fleesensee, wo am Freitag die Zählspiel-Qualifikation dann am Wochenende die Lochwettspiele ausgetragen werden.
Landestrainer Thorsten Walter hat in sein Team drei Neulinge berufen. Bastian und Phillip Graf (Altenstadt) sind Zwillingsbrüder und haben beide in diesem Jahr durch gute Ergebnisse aufhorchen lassen. So hat Bastian in diesem Jahr seinen Bruder Phillip als Hessenmeister der AK14 abgelöst. Die beiden sind die jüngsten im Team. Der dritte Neuling ist Namensvetter Caspar Graf (Frankfurt).
Mit Jay Lee, Nicolas Eberhard und Tom Klapproth gehören drei Spieler des GC Main-Taunus zum Team. Jay kommt mit dem Selbstvertrauen seiner fantastischen 65er-Runde, womit er die AK16 Hessenmeisterschaft für sich entschied, zum Team. Tom ist einer der beiden - es dürfen nur zwei eingesetzt werden - AK18-Spieler. Der andere AK18-Spieler ist Tim Opderbeck (Frankfurt). Für beide ist es die dritte Nominierung für den Länderpokal. Komplettiert wird das Team von Max Steinmüller (Winnerod).

Zunächst gilt es sich in der Zählspiel-Qualifikation eine gute Ausgangsposition zu verschaffen ehe es dann in den Lochwettspielen im KO-System weiter geht. In den Lochwettspielen ist dann auch aufgrund des Modus mit einem Vierer und vier Einzel alles möglich.
Für Hessen spielen in diesem Jahr:

  • Nicolas Eberhard (Main-Taunus)
  • Bastian Graf (Altenstadt)
  • Caspar Graf (Frankfurt)
  • Phillip Graf (Altenstadt)
  • Tom Klapproth (Main-Taunus)
  • Jay Lee (Main-Taunus)
  • Tim Opderbeck (Frankfurt)
  • Max Steinmüller (Winnerod)

HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
20.07. AK65-HL Damen
21.07. 4. Spieltag DGL
26.-28.07. Länderpokal AK50 in Lich
04.08. 5 Spieltag DGL
10.08. 3. Spieltag AK50 D/H
14.08. 3. Spieltag AK65 H

Offene Jugend-Turniere:
  • 16.07. in Wiesbaden
  • 18.07. in Hof Hausen
  • 21.07. in Neuhof
  • 27.07. in Hof Hausen
  • 30.07. in Wiesbaden
  • 01.08. in Hof Hausen
  • 06.08. in Neuhof
  • 15.08. in Hof Hausen
  • 16.08. in Altenstadt
  • 17.08. in Aschaffenburg
  • 18.08. in Neuhof
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 20.08. in Main-Taunus
  • 22.08. in Neuhof
  • 06.09. in Altenstadt
  • 07.09. in Aschaffenburg
  • 12.09. in Neuhof
  • 22.09. in Neuhof
  • 23.09. in Hof Hausen
  • 27.09. in Weilrod
  • 28.09. in Hof Hausen
  • 14.10. in Hof Hausen
  • 27.10. in Main-Taunus
  • 27.10. in Main-Taunus

Anmeldungs-Counter:
  • Ehepaar-Vierer29


Clubs