Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


6 hessische Teams ziehen in das DMM-Bundesfinale ein


AK18 Teams aus Frankfurt und Main-Taunus

An Fronleichnam haben die Jugendlichen der AK18 und AK16 das Regional-Finale zur Deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Jugend ausgetragen. Es galt für die Teams mindestens Platz 2 zu erreichen, denn nur die beiden besten Teams der Region4 dürfen auch zum Bundesfinale. Aufgrund der Wetterprognose wurde das Startschema so gedreht, dass die Einzel begannen.

Während die Jungen in Weiherhof und Nahetal nur eine Gewitterunterbrechung verkraften mussten, war die Maßnahme für die Mädchen in Waldeck genau richtig. Die Vierer der Mädchen waren zwar schon weit fortgeschritten, doch aufgrund von Gewitter mussten diese abgebrochen werden. So zählte der Stand nach den Einzeln vom Vormittag. Getragen von einer fantastischen 72 (1 unter Par bei Par 73) von Tessa Kremser sicherten sich in der AK16 Frankfurt den Sieg. Mit deutlichem Abstand folgte Neuhof, die aber Mainz um 4 Schläge auf Platz 3 verweisen konnten.
In der AK18 sicherte sich Westpfalz den Sieg, ganz knapp vor Neuhof. Beide Teams trennten lediglich 2 Schläge. Platz 3 ging an Rheinhessen. Damit dürfen aus hessischer Sicht bei den Mädchen drei Teams zum Bundesfinale fahren, nämlich Frankfurt AK16 sowie beide Neuhöfer Teams der AK16 und AK18.

Bei den Jungen der AK18, die ihr Regio-Finale in Nahetal austrugen, überzeugte Main-Taunus. In der Qualifikation hatte es nur zu Platz 3 gereicht, doch im Finale stand am Ende ganz oben. bereits im Einzel hatte man mit Tom Klapproth den besten Spieler im Team. Doch dann kam der Vierer Philipp Brunner / Jannik Däschner. Die beiden brachten vier Birdies bei nur einem Bogey auf die Scorekarte: 69! Mit 24 über Par bei sieben gewerteten Ergebnissen lag Main-Taunus schließlich 9 Schläge vor den favorisierten Frankfurtern. Platz 3 ging an den Quali-Sieger Rheinhessen.
In der AK16 ging der Sieg an Katharienhof. Sie holten sich den Sieg mit einem überrschand klaren Vorsprung von 17 Schlägen. Auf Platz 2 überraschte einmal mehr in dieser Saison Altenstadt, die den Sieger der Qualifikation, das Team aus Main-Taunus ebenfalls sehr deutlich distanzieren konnten.
Damit sind es auch bei den Jungen aus hessischer Sicht drei Teams, die sich für das Bundesfinale qualifizierten: Altenstadt in der AK16, sowie Main-Taunus und Frankfurt in der AK18.

News vom 20.06.2019

HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
30.10. Meldeschluss DMM AK50 GL
30.10. Meldeschluss DGL-Gruppenl.
30.10. Meldeschluss HGV-Ligen
30.10. Meldeschluss AK65 HL Damen
01.03. Meldeschluss C-Trainer-Ausb.
15.03. Meldeschluss JuMaPo

Challenge/FirstDrive Ice-Tour:
  • 27.10. in Main-Taunus
  • 27.10. in Main-Taunus
  • 02.11. in Winnerod
  • 02.11. in Zimmern
  • 09.11. in Aschaffenburg
  • 16.11. in Idstein
  • 07.12. in Rosenhof
  • 14.12. in Bensheim
  • 28.12. in Lich


Clubs