Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Hessische Jugendmeisterschaften 2014

AK 16, AK 14, AK12

06. - 07.09.2014 in Main-Taunus und Wiesbaden


Die Jungen und Mädchen der AK14 und AK16 trugen in diesem Jahr ihre Meisterschaften im Golfclub Main-Taunus aus. Dabei wurden die Meister nicht wie in den Vorjahren im Lochwettspiel-Modus sondern diesmal über drei Runden Zählspiel ausgespielt.

Yannic Völker
Bei den Jungen der AK16 setzte sich Yannic Völker (Kiawah) deutlich durch. Yannic, der bereits in dieser Saison schon einige Erfolge verbuchen konnte, hatte am Ende satte elf Schläge Vorsprung auf die Verfolger. Er startete am Samstag mit einer 75 in das Turnier und ließ am Sonntag eine Par-Runde folgen. Das waren zwar nur drei Schläge Vorsprung, doch konnte er mit frühen Birdies auf den Löchern 1 und 3 in der Finalrunde schnell davon ziehen. Mit zwei weiteren Birdies bei zwei Bogeys wurde es eine 70, insgesamt die beste Runde des Turniers.
Dahinter allerdings konnten sich doch einige Überraschungs-Spieler einreihen. Mit 76 und 74 startete Lukas Wolters (Bad Nauheim) in die letzte Runde. Trotz einer Schwächephase mit zwei Doppelbogeys auf den Löchern 10 und 12 brachte er eine 78 ins Clubhaus und konnte somit seinen zweiten Platz verteidigen und Silber gewinnen. Nach zwei 77er-Runden ging es für Alexander Münker (Frankfurt) in der letzten Runde viel auf und ab. Drei Doppelbogeys standen fünf Birdies gegenüber. Mit einer 76 schob er sich schließlich noch an der Konkurrenz auf Platz 3 vorbei.

Jil Dokenwald
Bei den Mädchen der AK16 konnte die Jil Dokenwald (Frankfurt) ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Doch nach der ersten Runde sah es zunächst anders aus. Clarissa von Stosch (Kassel) war mit einer 71 gestartet, die beste Mädchen-Runde an diesem Wochenende. Auch die 73 von Jacqueline Klemm (Hof Hausen) und Sophia Kalusche (Bad Homburg) sowie die 74 von Helen Kreuzer (Golf absolute Kader) waren noch besser als die 76 von Jil. Bereits nach der zweiten Runde hatte sich das Blatt aber wieder gewendet und Jil Dokenwald ging mit einer Par-Runde in Führung. Diese Führung teilte sie sich mit Jaqueline Klemm, die nun beide einen Schlag vor Clarissa von Stosch lagen. Jaqueline verlor etwas den Anschluss und fiel mit ihrer 86 noch auf den 4. Platz zurück. Jil Dokenwald verteidigte über die Finalrunde souverän ihren knappen Vorsprung und holte sich mit einer 77 und zwei Schlägen Vorsprung den Titel. Clarissa sicherte sich mit ihren beiden 78er vom Sonntag Silber. Nach Runden von 76 und 79 zog mit einer starken 74 in der letzten Runde noch Joy Dokenwald (Frankfurt) bis auf Platz 3 vor.

AK16-Jungen:
Alexander Münker, Yannic Völker, Lukas Wolters
AK16-Mädchen
Joy Dokenwald, Jil Dokenwald, Clarissa von Stosch

Tim Mayer
Tim Mayer (Spessart) zog in der AK14 der Jungen einsam seine Kreise. In allen drei Runden spielte er den besten Score und bestätigte damit in dieser Altersklasse seine derzeitige Ausnahmestellung in Hessen. 72, 75 und erneut eine 75 brachten ihm mit acht Schlägen Vorsprung den Sieg. Es war nach dem Sieg in der AK12 in der Saison 2012 sein zweiter Hessenmeistertitel. Patrick Schmücking (Wiesbaden), der letztes Jahr die AK12 gewinnen konnte, belegte hinter Tim Platz 2. Mit 76, 76 und 78 spielte er konstante Runden und verwies die Verfolger um fünf Schläge auf die folgenden Plätze. Phil Winter (Frankfurt) und Lukas Buller (Aschaffenburg) kamen nach drei Runden schlaggleich ins Clubhaus. Mit Runden von 80, 76 und 79 sicherte sich Phil nach Wertung die Bronze-Medaille.

Catharina Graf
Auch Catharina Graf (Frankfurt) in der AK14 der Mädchen feierte ihren Sieg mit 8 Schlägen Vorsprung. Gerade am zweiten Tag überzeugte sie mit Runden von 79 und 77. Nach der ersten Runde, einer 82 lag sie noch auf Platz 3, doch die Führende Leticia Sommer (Frankfurt) konnte Catharina dann nicht mehr in Schach halten. Für Catharina Graf war es wie für Tim Mayer bereits der zweite Titel, hatte sie doch 2013 in der AK12 gewonnen. Silber ging an Leticia, die ihrer 79 eine 86 und eine 81 folgen ließ. Die Titelverteidigerin Darlene von Stosch (Kassel) sicherte sich mit Runden von 87, 79 und 83 die Bronze-Medaille.

AK14-Jungen:
Phil Winter, Tim Mayer, Patrick Schmücking
AK14-Mädchen
Darlene von Stosch, Cathy Graf, Leticia Sommer


Die Ak12 trugen ihre Meisterschaften über 36 Löcher auf der Anlage des Wiesbadener Golfclubs aus. Für die Kleinen war dies eine Herausforderung, denn mit den vielen Schräglagen und engen Bahnen hatten doch so einige Teilnehmer heftig zu kämpfen.

Paula Kirner
Tom Klapproth
In der AK12 der Jungen entwickelte sich ein spannender Dreikampf. Niklas Vliamos (Bad Homburg) ging nach dem ersten Tag mit einer starken 77 recht deutlich in Führung. Doch die Runde des zweiten Tages wollte nicht so gut gelingen, so dass Tom Klapproth (Rhein Main) und Tim Opderbeck (Zimmern) den Rückstand schnell aufgeholt hatten. Tom legte nach einer 81 vom Vortag vor allem auf den ersten 9 Löchern des zweiten Tages die Grundlage für seinen Sieg. Sechs Pars und drei Bogeys bedeuteten dann schon einen 4-Schläge Vorsprung, den er sich auch nicht mehr nehmen ließ. Er brachte eine 83 ins Clubhaus und holte sich den Titel mit drei Schlägen vor Tim Opderbeck. Tim verlor zwar auf den letzten 9 Löchern des Turniers Schlag um Schlag auf Niklas Vliamos, doch reichte es letztlich mit Runden von 82 und 85 nach Wertung Silber zu gewinnen. Niklas war mit Runden von 77 und 90 schlaggleich und gewann Bronze.

Bei den Mädchen der AK12 war es eine sehr deutliche Angelegenheit. Paula Kirner (Kiawah) war als Favoritin gestartet und zeigte dies auf dem Platz auch eindrucksvoll. Scores von 83 und 81 brachte sie ins Clubhaus und holte sich Gold mit 23 Schlägen Vorsprung. Im Kampf um Silber und Bronze ging es aber sehr eng zu und es war am Ende lediglich ein Schlag, der Katharina Sulzmann (Kiawah) und Tessa Kremser (Hof Hausen) trennte. Katharina sicherte sich mit Runden von 96 und 91 die Silber-Medaille, Tessa gewann mit Runden von 93 und 95 Bronze.

AK12-Jungen:
Tim Opderbeck, Tom Klapproth, Nicklas Vliamos
AK12-Mädchen
Katharina Sulzmann, Paula Kirner, Tessa Kremser

HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
01.03. Meldeschluss C-Trainer-Ausb.
15.03. Meldeschluss JuMaPo
15.03. Meldeschluss DMM Jugend
28.-29.03. Perspektivteam-Vergleich
25.04. 1. Spieltag AK 30 HL
25.-26.04. Region4 AK-Turnier

Challenge/FirstDrive Ice-Tour:
  • 16.11. in Idstein
  • 07.12. in Rosenhof
  • 14.12. in Bensheim
  • 15.12. in Hof Hausen
  • 28.12. in Lich
  • 15.03. in Hof Hausen


Clubs