Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Wölfel uns Liehs verteidigen ihre AK30-Titel


Boris Wölfel, Marie-Theres Liehs

Die Titelverteidiger Marie-Theres Liehs (Neuhof) und Boris Wölfel (Frankfurt) haben bei den hessischen AK30-Meisterschaten ihre Titel souverän verteidigt. Die Meisterschaft wurde im Golfclub Rhein Main gemeinsam mit der AK50 und der AK65 ausgetragen. Die Teilnehmer fanden einen bestens präparierten Platz vor, der aufgrund der Fairway-Bewässerung fair zu spielen war. Viele Spieler hatten mit den schnellen und schwierigen Grüns zu kämpfen. Selbst die alte und neue Meisterin Marie-Theres Liehs ließ bei ihren Runden aufgrund von 3-Puttern einige Schläge auf den Grüns liegen. Dennoch war Liehs, die in diesem Jahr auch die Deutschen Meisterschaften der AK30 gewann, mit Runden von 79 und 74 am Ende mit 8 Schlägen klar vorn. Auf dem 2. Platz folgte Vereinskameradin Sabine Zipf. Zipf hatte nach der ersten Runde noch mit einem Schlag in Führung gelegen. Doch bereits am ersten Loch der zweiten Runde musste sie Liehs ziehen lassen. Nach der 78 lies Zipf eine 83 folgen und sicherte sich unangefochten Platz 2. Mit Runden von 87 und 86 gewann Yvonne Zimmer-Ackermann (Winnerod) die Bronze-Medaille. Schade war, dass sich bei den Damen der AK30 so wenige Spielerinnen angemeldeten hatten. Der HGV hatte sich dennoch entschieden die Meisterschaft durchzuführen.


Wölfel stellt Platzrekord ein
Bei den Herren war dieses Wochenende die One-Man-Show des Boris Wölfel. Mit einer nahezu fehlerfreien 69 hatte sich der Titelverteidiger am Samstag in Führung gespielt. Wer gedacht hatte, dass es auf der zweiten Runde vielleicht noch mal eng werden könnte, dem zog der Frankfurter bereits auf den ersten Löchern den Zahn. Er begann die Runde mit perfekten Golfschlägen und war mit Birdie-Eagle-Birdie bereits nach drei Löchern 4 unter Par und der Konkurrenz deutlich enteilt. Leider unterliefen dem Frankfurter insgesamt vier Bogeys, denn sonst hätte er mit seinen weiteren vier Birdies auf den Back-Nine den Platzrekord von den hinteren Abschlägen deutlich unterboten. So hat Wölfel den Platzrekord trotz schwieriger Fahnenpositionen mit seiner 68 eingestellt und den Titel in der AK30 mit dem größten jemals erzielten Vorsprung von 13 Schlägen errungen. Vizemeister wurde Marc vom Hagen (Bad Nauheim), der mit seiner Par-Runde am ersten Tag noch am nächsten an Wölfel dran war. Mit einer 78 am Sonntag konnte er zwar nicht mehr vorne eingreifen, aber in seinem letzten AK30 Jahr nochmals Silber gewinnen. Durch einen guten zweiten Tag schob sich Holger Naumann (Bensheim) noch auf Platz 3 vor. Naumann, der mit drei Titeln der Rekordmeister dieser Altersklasse ist, ließ einer 78 eine 75 folgen und war damit im Endklassement vor Jan Koschella (Kassel) und Nick Meilinger (Rhein Main).


S. Zipf, M. Liehs, Y. Zimmer-Ackermann

M. vom Hagen, B. Wölfel, H. Naumann

News vom 26.08.2018


HGV

Golf in Hessen

Aktuelle Ergebnislisten:

Nächste Termine:
22.-25.08. DM AK offen
23.-25.08. DMM AK50 D/H
28.08. 4.. Spieltag AK65 H
30.08.-01.09. Clubmeisterschaften
07.09. 4. Spieltag AK30 Herren
07.09. 5. Spieltag AK30 Damen

Offene Jugend-Turniere:
  • 20.08. in Main-Taunus
  • 22.08. in Neuhof
  • 06.09. in Altenstadt
  • 07.09. in Aschaffenburg
  • 12.09. in Neuhof
  • 22.09. in Neuhof
  • 23.09. in Hof Hausen
  • 27.09. in Weilrod
  • 28.09. in Hof Hausen
  • 14.10. in Hof Hausen
  • 27.10. in Main-Taunus
  • 27.10. in Main-Taunus

Anmeldungs-Counter:
  • Ehepaar-Vierer37


Clubs