Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Schmücking und Kalusche holen Weltranglistenpunkt

Für die Jugendlichen in den Altersklassen 14, 16 und 18 stand an diesem Wochenende das letzte AK-Turnier der Golf-Region4 auf dem Programm. Über die Ranglisten aus den AK-Turnieren ergibt sich die Qualifikation zur Nationalen Ausscheidung, die dann Mitte Juli ausgetragen wird und darüber entscheidet, wer sich für die Deutsche Jugendmeisterschafften qualifiziert.


Tom Reichmann
Die Jungs der AK16 und AK18 haben ihr zweites AK-Turnier der Saison im GC Barbarossa ausgetragen. Mit tollen Ergebnissen haben sie es prima ausgenutzt, dass der Platz nicht allzu lange Spielbahnen besitzt. Die beste Runde des Turniers zauberte mit einer 65 Tom Reichmann (Frankfurt). Bei dem über 54 Löcher ausgetragenen Turnier startete Tom mit einer 69, wobei ihm in dieser Runde 5 Birdies gelangen. Die zweite Runde des Nachmittags begann er auf Loch 10 und es sollten sagenhafte 9 Löcher werden. Nach 4 Birdies und einem Egale an der 17 lag er 6 unter Par. Es folgten weitere Birdies an den Löchern 1, 3 und 5 allerdings auch Bogeys an der 4 und 9. Somit hatte er die Runde mit einer 65 beendet, was auch die beste Runde des Turniers bleiben sollte. Die letzte Runde am Sonntag beendete der Frankfurter mit einer 73 und hätte damit fast noch seinen komfortablen Vorsprung verspielt. Aber es reichte zum Sieg mit einem Schlag Vorsprung vor Lukas Buller (Frankfurt). Lukas landete nach Runden von 71, 70 und 67 bei insgesamt 8 unter Par und war damit nur ein Schlag schlechter als Tom Reichmann. Auch die Plätze 3 und 4 sicherten sich Spieler des Frankfurter Golf Clubs. Valentin Smits wurde Dritter mit -6, während Tim Mayer sich Platz 4 mit Moritz Hensel (Hanau) teilte.

Für den Gesamtsieg wurde bei diesem Event auch ein Weltranglistenpunkt vergeben. Diesen Punkt sicherte sich Patrick Schmücking (Wiesbaden), der die Wertung der AK16 deutlich für sich entschied und auch einen Schlag besser als Reichmann blieb. Patrick startete mit einer 71 ins Turnier und ließ dann jeweils mit 6 Birdies eine 67 und 68 folgen. Damit deklassierte er das restliche Feld um 8 Schläge. Platz 2 ging an Christian Gillitzer (Rheinhessen) und Platz 3 an Falk Ivanov (St. Wendel). Jonathan Stiebling (Weilrod) ließ mit Platz 5 aufhorchen, den er sich mit Daniel Tack (Frankfurt) teilte. Beide waren nach drei Runden 2 über Par für das Turnier.


Sophia Kalusche
Den Weltranglisten Punkt bei den Mädchen holte sich Sophia Kalusche (Bad Homburg). Das Turnier der Mädchen, welches ebenfalls über drei Runden ausgetragen wurde, fand im GC Westpfalz statt. Sophia sicherte sich dabei etwas überraschend den Sieg in der Gesamtwertung und auch in der AK18. Bereits in der ersten Runde ließ Kalusche mit einer 71er-Par-Runde aufhorchen. Je vier Birdies und Boges wanderten dabei auf die Scorekarte. In Runde 2 waren es dann fünf Birdies und nur drei Bogeys, womit sie mit einer 69 auch die beste Runde der gesamten Mädchen-Konkurrenz spielte. Sophia wurde auch auf der letzten Runde nicht nervös und blieb erneut mit einer 71 bei Par und spielte damit ihren großen Vorsprung sicher nach Hause. Jaqueline Klemm (Hof Hausen) zog nach Runden von 73 und 74 mit einer starken 70 noch mit Viven Rösner (Mainz) gleich und belegte den geteilten 2. Platz.

In der AK16 ging es wesentlich spannender zu. Die drei Erstplatzierten trennten nach drei Runden lediglich drei Schläge. Das bessere Ende konnte dabei DLM-Siegerin Paula Kirner (Kiawah) für sich verbuchen. Obwohl sie am ersten Tag bei beiden Runden jeweils ein Doppelbogey hinnehmen musste, war sie mit Runden von 71 und 70 gut unterwegs. Ihre knappe Führung von zwei Schlägen verteidigte sie mit einer weiteren 71er-Par-Runde. Platz 2 sicherte sich die niederländische Nationalspielerin Danielle Modder (Kiawah). Mit ihren Runden von 72, 71 und einer weiteren 71 war sie am Ende einen Schlag vor der einheimischen Katja Müller (Westpfalz).


Max Steinmüller
Die AK14 der Jungen und Mädchen haben ihr Turnier über zwei Runden in St. Wendel ausgetragen. Merlin Oh (Hof Hausen) und Max Steinmüller (Winnerod) waren die Spieler der ersten Runde. Mit einer 75 bzw. 76 führten sie das Geschehen vor dem zweiten Tag mit deutlichem Vorsprung an. Bei den meisten Spielern gingen die Scores am Sonntag nach oben, so dass Max eine 85 ausreichte um Merlin mit einem Schlag abzufangen und den Sieg zu feiern. Platz 3 teilten sich Caspar Graf (Frankfurt) und Lars Werny (Katharienhof).
Bei den Mädchen spielte Johanna Grumann (Hanau) am Samstag eine starke 75, womit sie sich deutlich an die Spitze des Feldes setzte. Am Ende war sie trotz einer 81 in der zweiten Runde mit 8 Schlägen vor den Verfolgerinnen und holte sich den zweiten Sieg in Folge. Platz 2 ging an Ella Rint (Kiawah) mit einem Schlag vor einer erneut starken Martha Brutsche (Bad Homburg) - der 13jährigen Bad Homburgerin mit Spielvorgabe 11 gelangen am zweiten Tag 5(!) Birdies.

Damit sind alle Ranglisten Turniere der Golf-Region4 absolviert. Gemäß der Einteilung des DGV stehen damit die Teilnehmer an den Nationalen Ausscheidungen fest. Erfreulich aus hessischer Sicht ist auch, dass sich mit Darlene von Stosch, Paula Kirner, Katharina Sulzmann, Lukas Buller und Patrick Schmücking gleich 6 Spieler über die Jugend-Rangliste bzw. die DGL-Rangliste direkt für das Bundesfinale qualifiziert haben. Ebenfalls ist auch Tim Mayer als Nationalspieler bereits qualifiziert.

News vom 18.06.2017

HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
01.07. 3. Spieltag AK 30 D/H
01.-02.07. Regio-Finale AK18/16/14
15.07. 4 Spieltag AK30 Damen
14.-16.07. Nat. Ausscheidung Jugend
22.07. AK65-HL Damen
23.07. 4. Spieltag DGL

Anmeldungs-Counter:
  • AK30 Damen-Meisterschaften6
  • AK30 Herren-Meisterschaften13
  • AK50/65 Damen-Meisterschaft4
  • AK50/65 Herren-Meisterschaft25
  • Ehepaar-Vierer18


Clubs