Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Beide hessischen Teams auf Platz 3 beim AK14-Ländervergleich

Die 6. Auflage des Perspektiv-Team-Vergleichs führte das Team Hessen dieses Mal nach Heidelberg Lobenfeld. Der Perspektiv-Team-Vergleich ist ein Ländervergleich zwischen Baden Württemberg, Bayern, Rheinland Pfalz/Saarland und Hessen. Gespielt wird ausschließlich mit AK14-Spielern wobei der Landesgolfverband je ein Jungen und ein Mädchen Team mit sechs Spielern stellt.

Gespielt wurde der Ländervergleich wie im Vorjahr im Lochwettspiel-Modus, wobei am Samstag die Halbfinals, über 9 Löcher Vierer und 9 Löcher Einzel, sowie am Sonntag die Final- und Platzierungsspiele, über 9 Löcher Vierer und 18 Löcher Einzel, ausgetragen wurden.

Wie im Vorjahr hatten es die Hessen in den Halbfinals erneut mit den beiden bayerischen Teams zu tun. Bei den Jungs verlief das Match analog zum Vorjahr. Im Vierer konnte das Team um Thorsten Walter lediglich durch Phillip Graf / Cilian Schweer einen halben Punkt holen, womit man vor den Einzeln mit 0,5:2,5 zurück lag. Die Einzel verliefen gegen die favorisierten Bayern hingegen ausgeglichen. Punkte holten Cilian Schweer, Marlon Kapetanidis und Luis Laurito. Lorenz Kuhn, Phillip Graf und Bastian Graf gaben ihre Matches ab, womit die Bayern mit 3,5 : 5,5 erneut gewannen.

Das Mädchen-Team um Trainerin Verena Scholz ging als klarer Außenseiter in das Match gegen Bayern. So war es auch nicht verwunderlich, dass der Sieg aus dem Vorjahr nicht wiederholt werden konnte. Im Vierer sicherten Fiorella Ghaboli / Antonia Amereller einen Punkt. Die beiden waren es auch die für die Punkte in den Einzel sorgten. Antonia gewann ihr Match, Fiorella halbierte ihres. Saphira Väth, Leonie Amereller, Emma-Mae Blumör und Allegra Teckentrup blieben ohne Punkt.

Am Final-Tag ging es für beide hessischen Teams im Spiel um Platz 3 gegen Rheinland Pfalz / Saarland. Bei den Jungs sorgten die neu formierten Vierer Lorenz Kuhn / Cilian Schweer sowie Marlon Kapetanidis / Luis Laurito für die 2:1-Führung. Die Zwillinge Phillip und Bastian Graf hatten ihren Vierer verloren. Die Einzel waren dann im Ergebnis ein klare Angelegenheit der hessischen Jungs. Cilian, Marlon und Lorenz sorgten früh für die notwendigen Punkte zum Sieg. Die drei Geburtstagskinder Luis, Phillip und Bastian mussten alle bis zum 18. Loch. Luis sicherte hier einen ganzen Punkt. Phillip drehte ein dormi 2 down noch zu einem halben Punkt. Lediglich Bastian musste am letzten Loch seinem Gegner den Punkt abtreten. Damit hatten die Hessen, die immerhin schon drei Mal den PTV gewannen, mit einem 6,5:2,5 und Platz 3 belegt.

Die Mädchen gewannen ihre Partie gegen RP/S mit dem selben Endergebnis von 6,5:2,5. Auch hier stand es nach den Vierer 2:1 für die Hessen nachdem Allegra Teckentrup / Emma Mae Blumör und Antonia Amereller / Fiorella Ghaboli ihr Partien für sich entschieden. Saphira Väth / Leonie Amereller gaben ihre Partie ab. Die Einzel verliefen dann recht eindeutig für das hessische Team. Zwar gab Saphira als erste Spielerin ihr Match ab, doch danach gab es immer Punkte für die Hessen. Leonie halbierte ihr Match während Emma Mae, Antonia, Allegra und Fiorella ihre Matches recht deutlich gewannen. Antonia war mit 4 Punkten aus ihren 4 Matches die erfolgreichste Spielerin beider Hessen-Teams.

Die beiden Finals zwischen Baden Württemberg und Bayern gingen ins Stechen. Bei den Mädchen holte sich Bayern den Sieg, bei den Jungs verteidigte Baden Württemberg den Pokal.

Die Hessen nutzten den PTV zu einem mehrtägigen Lehrgang im Vorfeld. Der Lehrgang mit den Landestrainern Verena Scholz und Thorsten Walter sowie Athletik Trainer Serkal Aydin war nicht nur Vorbereitung auf den Ländervergleich sondern auch auf die nun beginnende Saison. Zu diesem Zeitpunkt kam das Turnier in diesem Format sowie der gute und durchaus anspruchsvolle Platz aus Sicht der Landestrainer genau zum richtigen Zeitpunkt. "Die Spieler haben so gesehen, was noch nicht sitzt und woran sie noch arbeiten müssen um gut in die Saison zu starten" lautete das Urteil der Trainer.


Team Hessen der Mädchen:
hinten: Verena Scholz, Saphira Väth, Allegra Teckentrup, Antonie Amereller
vorne: Emma Mae Blumör, Fiorella Ghaboli, Leonie Amereller


Team Hessen der Jungen:
hinten: Phillip Graf, Bastian Graf, Cilian Schweer, Thorsten Walter
vorne: Marlon Kapetanidis, Luis Laurito, Lorenz Kuhn

News vom 07.04.2019


Alle 8 Teams des AK14-Ländervergleichs

HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
29.06. 3 Spieltag AK30 Damen
29.06. 2. Spieltag AK 30 H
12.-14.07. DM Vorausscheid Jugend
20.07. AK65-HL Damen
21.07. 4. Spieltag DGL
26.-28.07. Länderpokal AK50 in Lich

Offene Jugend-Turniere:
  • 24.06. in Hof Hausen
  • 27.06. in Neuhof
  • 27.06. in Weilrod
  • 29.06. in Hof Hausen
  • 04.07. in Hof Hausen
  • 05.07. in Neuhof
  • 07.07. in Main-Taunus
  • 07.07. in Main-Taunus
  • 12.07. in Neuhof
  • 18.07. in Hof Hausen
  • 21.07. in Neuhof
  • 27.07. in Hof Hausen
  • 01.08. in Hof Hausen
  • 06.08. in Neuhof
  • 15.08. in Hof Hausen
  • 16.08. in Altenstadt
  • 17.08. in Aschaffenburg
  • 18.08. in Neuhof
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 20.08. in Main-Taunus
  • 22.08. in Neuhof
  • 06.09. in Altenstadt
  • 07.09. in Aschaffenburg
  • 12.09. in Neuhof
  • 22.09. in Neuhof
  • 23.09. in Hof Hausen
  • 27.09. in Weilrod
  • 28.09. in Hof Hausen
  • 14.10. in Hof Hausen
  • 27.10. in Main-Taunus
  • 27.10. in Main-Taunus

Anmeldungs-Counter:
  • Ehepaar-Vierer24


Clubs