Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


36. HGV-Jugendmannschaftspokal

Finale am 07. und 08. Mai 2016 in Dillenburg

Titel-Hattrick für Team Kiawah

Video vom Finale Kassel : Kiawah
Seit drei Jahren wird das Finale des Jugendmannschaftspokals im Lochwettspiel-Modus ausgetragen, ein Modus, der anscheinend Kiawah liegt. Denn in diesen drei Jahren gab es nur einen Sieger und der kam aus Kiawah.
Die 8 qualifizierten Teams traten zunächst in einer Gruppenphase in zwei 4er-Gruppen gegeneinander an bevor es in die Finalspiele ging. In allen Begegnungen kamen ein Vierer und vier Einzel zum Einsatz, so dass 5 Punkte zu vergeben waren. Ausgetragen wurde das Final-Wochenende bei herrlichen Wetter auf der bestens präparierten Anlage des Golfclub Dillenburg.

Das Team Kiawah um Kapitän Marcel Kellner ging als Favorit in der Gruppe B an den Start gab dort nicht ein Spiel ab. Hanau, Wiesbaden und Hof Hausen mussten sich alle mit 5:0 beugen. Hanau wiederum gewann gegen Wiesbaden und Hof Hausen und zog damit in das kleine Finale ein.

Bronze für Team Frankfurt
In Gruppe A ging es da schon deutlich spannender zu. Frankfurt, als Top-Favorit dieser Gruppe, leistete sich sehr überraschend im zweiten Spiel einen Punktverlust gegen Bad Nauheim. Da Kassel gegen Bad Nauheim und Neuhof jeweils zwei knappe 3:2-Siege einfahren konnte, mussten die Frankfurter im dritten Gruppenspiel gegen Kassel gewinnen, um das Finale zu erreichen. Doch auch hier holten sich die Kassler einen 3:2-Sieg und feierten den Gruppensieg, während Frankfurt sogar noch um Platz 2 zittern musste. Doch Neuhof tat ihnen den gefallen und schlug Bad Nauheim 3:2.

Das kleine Finale hieß somit Hanau gegen Frankfurt. Wie im Vorjahr sicherte sich das Frankfurter Team um Kapitän Manfred Brinkrolf die Bronze-Medaille. Die Hanauer hatten der 1:4-Niederlage nichts entgegenzusetzen.

Silber für Team Kassel
Das Finale Kassel gegen Kiawah war die Neuauflage von 2015 und konnte eigentlich nur einen Sieger haben. Zu deutlich schien die Überlegenheit der Kiawah-Spieler, denn die Kassler um Kapitän Andrew Winstanley hatten schließlich zwei zweistellige Handicaps im Team und waren an jeder Position im Handicap deutlich im Nachteil. Doch gerade im Lochwettspiel kann es auch mal anders kommen. Der Kassler Vierer war zwar schnell auf verlorenen Posten, doch in den Einzeln gab es einen richtigen Fight. Das Team aus Kiawah sah sich einem wahren Birdie-Feuerwerk gegenüber und Julis von Kiekebusch gelang sogar ein Eagle an Loch 2. Nach 9 Löchern waren von Kiekebusch und die von Stosch-Schwestern 1 bzw. 2 auf, so dass Kassel sensationell in Führung lag. Lediglich der AK16-Hessenmeister Kai Kiesinger war zu diesem Zeitpunkt 3 auf. Kiawah wurde jedoch mit zunehmender Dauer stärker und Kassel konnte dieses hohe Niveau nicht durchhalten. Der Vierer war früh mit 6&5 für Helen Kreuzer und Danielle Modder gegen Constantin Heinecker und Tom Arthner entschieden. 1:0 Kiawah. Mit der Erfahrung der Deutschen Lochspielmeisterschaften drehte Paula Kirner ihr Spiel gegen Julius von Kiekebusch mit Lochgewinnen an der 11, 13, 14 und 16 zu einem 2&1-Sieg. 2:0 Kiawah. Die für Kiawah sicher geglaubte Partie von Kai Kiesinger verlief hingegen genau anders herum. Aljosha Eickmann drehte ein 3down und lochte an der 18 zum all square. 2,5:0,5 für Kiawah. Somit fehlte nur noch ein halber Punkt. Für den sorgte Marnick Modder, der aus einem 2 down nach 14 Löchern gegen Darlene von Stosch mit 4 Lochgewinnen in Folge einen 2auf Sieg machte. 3,5:0,5 für Kiawah. Auch Yannic Völker musste lange einem 2 down gegen Clarissa von Stosch hinterher laufen. Mit der gewonnen 18 glich er die Partie schließlich aber noch zum all square aus. Wie im Vorjahr musste sich Kassel somit Kiawah geschlagen geben, doch sie boten dem großen Favoriten einen langen Fight und konnten lange mithalten. Der Lohn für ein starkes Kassler Wochenende war die Silber-Medaille. Kiawah krönte eine hervorragende Leistung mit dem dritten Sieg in Folgen beim Jugendmannschaftspokal.

(Zum Anzeigen eines Spielberichtes auf das Datum der Begegnung klicken)


Gruppe A

Datum Team : Team Ergebnis Vierer Bemerkung
07.05.2016 Kassel : Bad Nauheim 3 : 2 (0,5 : 0,5)
07.05.2016 Frankfurt : Neuhof 4 : 1 (1 : 0)
07.05.2016 Neuhof : Kassel 2 : 3 (1 : 0)
07.05.2016 Bad Nauheim : Frankfurt 2,5 : 2,5 (0 : 1)
08.05.2016 Neuhof : Bad Nauheim 3 : 2 (0 : 1)
08.05.2016 Kassel : Frankfurt 3 : 2 (0 : 1)

Tabelle

PlatzMannschaftSpielegew.unent.verl.Punkte Spiel-Pkte.Einzel-Pkte.Vierer-Pkte.Bemerkung
1. Kassel 3 3 0 0 6:0 9:6 8,5:3,5 0,5:2,5
2. Frankfurt 3 1 1 1 3:3 8,5:6,5 5,5:6,5 3:0
3. Neuhof 3 1 0 2 2:4 6:9 5:7 1:2
4. Bad Nauheim 3 0 1 2 1:5 6,5:8,5 5:7 1,5:1,5


Gruppe B

Datum Team : Team Ergebnis Vierer Bemerkung
07.05.2016 Kiawah : Hanau 5 : 0 (1 : 0)
07.05.2016 Wiesbaden : Hof Hausen 3,5 : 1,5 (0 : 1)
07.05.2016 Hof Hausen : Kiawah 0 : 5 (0 : 1)
07.05.2016 Hanau : Wiesbaden 3 : 2 (1 : 0)
08.05.2016 Hof Hausen : Hanau 1 : 4 (0 : 1)
08.05.2016 Kiawah : Wiesbaden 5 : 0 (1 : 0)

Tabelle

PlatzMannschaftSpielegew.unent.verl.Punkte Spiel-Pkte.Einzel-Pkte.Vierer-Pkte.Bemerkung
1. Kiawah 3 3 0 0 6:0 15:0 12:0 3:0
2. Hanau 3 2 0 1 4:2 7:8 5:7 2:1
3. Wiesbaden 3 1 0 2 2:4 5,5:9,5 5,5:6,5 0:3
4. Hof Hausen 3 0 0 3 0:6 2,5:12,5 1,5:10,5 1:2


Spiel um Platz 1

Datum Team : Team Ergebnis Vierer Bemerkung
08.05.2016 Kassel : Kiawah 1 : 4 (0 : 1)


Spiel um Platz 3

Datum Team : Team Ergebnis Vierer Bemerkung
08.05.2016 Hanau : Frankfurt 1 : 4 (0 : 1)


Sieger 2016 und Gold-Medaille für Team Kiawah


News vom 08.05.2016

Kassel, Kiawah, Neuhof und Wiesbaden gewinnen die Qualifikation

Platz 3 in Bad Wildungen: Team Winnerod
Die Qualifikation zum Finale des Jugendmannschaftspokals findet traditionell schon sehr früh in der Saison statt. So wurden nun auch wieder an vier verschiedenen Austragungsorten die acht Finalisten für das Finale am 07. und 08. Mai in Dillenburg ermittelt. Die Jugendlichen, die in gemischten AK18-Teams spielten, hatten dabei nicht nur mit den für diese frühe Jahreszeit schwierigen Platzbedingungen zu kämpfen, sondern diesmal auch noch mit den teils windigen und regnerischen Wettern.

Der jeweilige Sieger der Austragungsorte ist direkt für das Finale qualifiziert. Somit konnten Kassel, Neuhof, Kiawah und Wiesbaden mit ihren Siegen sich direkt über den Einzug in das Finale freuen. Die Kasseler zeigten dabei die beste Performance. 43 über CR mit der herausragenden 67 (3 unter Par) der deutschen Vizemeisterin bedeuteten das beste Ergebnis aller an diesem Tag angetretenen Teams. Titelverteidiger Kiawah war mit +51 über CR im Austragungsort in Wiesbaden das zweitbeste Team des Tages. Ebenfalls eine tolle Leistung lieferte dort Hof Hausen ab, die nur 4 Schläge mehr als Kiawah benötigten. Da die weiteren 4 Startplätze für das Finale gegen CR über alle Austragungsorte vergeben werden ist Hof Hausen ebenfalls dort dabei. Etwas überraschend konnte in Attighof das Team Neuhof den Rekordsieger aus Frankfurt drei Schläge hinter sich lassen und dort den Sieg erringen. Doch auch Frankfurt zieht mit seinem Ergebnis von +63,5 ins Finale ein. Am engsten war die Entscheidung in Bad Vilbel, denn hier machte nur ein Schlag den Unterschied. Wiesbaden lag hier ganz knapp vor Hanau. Aber auch hier qualifizierte sich mit Hanau der Zweitplatzierte für das Finale. Als 8. und letzte Mannschaft sicherte sich Bad Nauheim die Finalteilnahme, so dass alle Zweitplatzierte aller vier Austragungsorte beim Finale in Dillenburg dabei sein werden.

News vom 16.04.2016

Qualifikation in Bad Wildungen
Platz Golf-Club über
CR
Bad Wildungen
16.04.2016
(09:00 Uhr)
1. Kassel 43,0
43,0
2. Bad Nauheim 76,0
76,0
3. Winnerod 91,0
91,0
4. Lich 110,0
110,0
5. Fulda 126,0
126,0
6. Gudensberg 143,0
143,0
7. Bad Arolsen 201,0
201,0
Qualifikation in Wiesbaden
Platz Golf-Club über
CR
Wiesbaden
16.04.2016
(09:00 Uhr)
1. Kiawah 51,0
51,0
2. Hof Hausen 55,5
55,5
3. Main-Taunus 79,5
79,5
4. Rhein Main 115,5
115,5
5. Bensheim 131,0
131,0
6. Bachgrund 132,0
132,0
7. Biblis 182,0
182,0
Qualifikation in Attighof
Platz Golf-Club über
CR
Attighof
16.04.2016
(09:00 Uhr)
1. Neuhof 60,5
60,5
2. Frankfurt 63,5
63,5
3. Weilrod 91,0
91,0
4. Bad Homburg 97,0
97,0
5. Bad Vilbel 114,0
114,0
6. Friedberg 221,5
221,5
7. Bad Wildungen 0,0 NA
Qualifikation in Bad Vilbel
Platz Golf-Club über
CR
Bad Vilbel
16.04.2016
(09:00 Uhr)
1. Wiesbaden 66,1
66,1
2. Hanau 67,1
67,1
3. Kronberg 77,1
77,1
4. Altenstadt 88,5
88,5
5. Zimmern 90,5
90,5
6. Aschaffenburg 98,5
98,5
7. Hühnerhof 135,5
135,5
HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
27.04. 1. Spieltag AK50 D/H
25.-28.04. DGV Matchplay in Frankfurt
28.04. JuMaPo-Qualifikation
01.05. HGV-Vierer-Meisterschaften
04.05. 2. Spieltag AK 30 Damen
04.05. 1. Spieltag AK 30 Herren

Offene Jugend-Turniere:
  • 25.04. in Hof Hausen
  • 28.04. in Hof Hausen
  • 06.05. in Hof Hausen
  • 10.05. in Altenstadt
  • 12.05. in Neuhof
  • 14.05. in Neuhof
  • 15.05. in Hof Hausen
  • 16.05. in Main-Taunus
  • 18.05. in Hof Hausen
  • 21.05. in Neuhof
  • 27.05. in Hof Hausen
  • 02.06. in Main-Taunus
  • 02.06. in Main-Taunus
  • 07.06. in Altenstadt
  • 08.06. in Kronberg
  • 13.06. in Main-Taunus
  • 16.06. in Aschaffenburg
  • 16.06. in Neuhof
  • 17.06. in Hof Hausen
  • 24.06. in Hof Hausen
  • 27.06. in Neuhof
  • 29.06. in Hof Hausen
  • 04.07. in Hof Hausen
  • 05.07. in Neuhof
  • 07.07. in Main-Taunus
  • 07.07. in Main-Taunus
  • 12.07. in Neuhof
  • 18.07. in Hof Hausen
  • 21.07. in Neuhof
  • 27.07. in Hof Hausen
  • 01.08. in Hof Hausen
  • 06.08. in Neuhof
  • 15.08. in Hof Hausen
  • 16.08. in Altenstadt
  • 17.08. in Aschaffenburg
  • 18.08. in Neuhof
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 20.08. in Main-Taunus
  • 22.08. in Neuhof
  • 06.09. in Altenstadt
  • 07.09. in Aschaffenburg
  • 12.09. in Neuhof
  • 22.09. in Neuhof
  • 23.09. in Hof Hausen
  • 28.09. in Hof Hausen
  • 14.10. in Hof Hausen
  • 27.10. in Main-Taunus
  • 27.10. in Main-Taunus

Anmeldungs-Counter:
  • Vierer-Meisterschaften43
  • AK 18/16/14 J in Barbarossa103
  • AK 18/16/14 M im Donnersberg46
  • Jugendmeisterschaften AK1218
  • Jugendmeisterschaften AK1421
  • Jugendmeisterschaften AK1630
  • AK30 Damen-Meisterschaften4
  • AK30 Herren-Meisterschaften14
  • AK50/65 Damen-Meisterschaft10
  • AK50/65 Herren-Meisterschaft28
  • Hessenmeisterschaften Da/He47
  • AK 18/16/14 J in Lauterbach88
  • AK 18/16/14 M in Fulda38
  • Ehepaar-Vierer9


Clubs