Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Jahresrückblick 2015

5 x Gold, 5 x Silber und 5 x Bronze

Die hessischen Spitzen-Golfer/Golferinnen hatten 2015 einigen Grund zum Jubeln. Bereits bei der ersten Deutschen Meisterschaft gab es Gold. Amina Wolf spielte eine herausragende Deutsche Lochspielmeisterschaft und bescherte dem Frankfurter GC den so lange ersehnten Heimsieg. Christian Bräunig ließ im Sommer zwei Siege bei internationalen Turnieren folgen und mit Karl-Heinz Wunderlich gab es auch bei den Senioren Gold zu feiern. Ein kaum zu toppendes Ergebnis fuhren die Jugendlichen Ende Juli bei der International Matchplay Trophy ein, von der Valentin Smits, Yannic Völker und Marnick Modder gleich alle drei Medaillen mit nach Hause brachten.
Im September folgten die Deutschen Einzelmeisterschaften bei der die Hessen auf Silber programmiert waren. Christian Bräunig, Clarissa von Stosch und Tim Mayer belohnten ihre starke Saison mit der Vize-Meisterschaft.
Bronze gab es noch für Amina Wolf in Portugal, Wolfgang Teske bei der AK65-DM und die St. Lioba Schule bei Jugend trainiert für Olympia. Es waren aber nicht nur die Amateure, die Erfolge feiern durften. Martin Keskari und Max Röhrig holten in ihrer ersten Saison als Professionals zusammen vier Siege auf der Pro Golf Tour.

Es sind natürlich nicht nur die Medaillen-Gewinne, sondern auch die vielen starken Leistungen, die zu geschafften Cuts und guten Platzierungen führten und ein positives Saison-Fazit ziehen lassen. Besonders in Erinnerung bleiben jedoch die Erfolge der HGV-Länderpokal-Teams. Für die Jungs war es nach einem bemerkenswerten Turnier mit Siegen gegen die Top-Favoriten erneut Silber, die Senioren überraschten mit Bronze.

Verfolgen Sie hier noch einmal die sportlichen Highlights der Saison 2015:

 
Portuguese International Ladies Amateur Championship
Amina Wolf
Die Saison 2015 ging super los: bereits im Februar Amina Wolf (Frankfurt) sicherte sich bei der Portuguese International Ladies Amateur Championship die Bronze-Medaille und schrammte dabei nur knapp am Sieg vorbei. Nach der ersten von vier Runden und auch erneut 7 Löcher vor Schluss lag sie sogar in Führung. ?

so gab es Bronze für Amina
 
Italian Intnational Amateur Championship
Christian Bräunig
Im März ein weitere internationale Top-Platzierung: Christian Bräunig (Kiawah) holte bei den Italian International Amateur Championship einen ganz starken 6. Platz. Er war damit bester Deutscher und verpasste eine Medaille nur hauchdünn um einen Schlag.

so lief es in Italien für Chrissi
 
Perspektiv-Team-Vergleich
Hessens Perspektiv-Kader-Team
Das Team Hessen der Jungs konnte bei der zweiten Auflage des Perspektiv-Team-Vergleich seinen Titel aus dem Vorjahr mit einem satten Vorsprung von 19 Schlägen verteidigen. Die Mädchen belegen hinter Baden Württemberg Platz 2. Beide Teams konnten bei schwierigen Bedingungen bereits früh in der Saison eine sehr gute Leistung abgeliefern.

so verteidigten die Jungs ihren Titel
 
Hessischer Doppelsieg bei GBGO-Quali
K. Keilich und F. Coors
Katharina Keilich (Frankfurt) und Florian Coors (Frankfurt) sorgten bei der Qualifikationen zur German Boys an Girls Open in Scheibenhardt für einen hessischen Doppelsieg. Bei den Mädchen waren sogar die ersten 3 Plätze an Frankfurterinnen vergeben, bei den Jungs schafften 3 weitere Hessen den Sprung unter die Top10.

das war die Qualifikation zur GBGO
 
Yannic Völker dominiert 1. AK-Turnier
Yannic Völker
Mit zwei ganz starken Runden zeigte Yannic Völker (Kiawah) die beste Performance beim 1. AK-Turnier des Jahres. Aber auch in allen anderen Altersklassen waren in diesem Wettspiel der Region4 die hessischen Spieler/innen vorne. Lukas Buller (Aschaffenburg), Phil Winter (Frankfurt) sowie Joy Dokenwald (Frankfurt), Anjana Cordes (Bad Homburg) und Danielle Modder (Aschaffenburg) waren die Besten in ihren Alterklassen.

das war das 1. AK-Turnier
 
Amina Wolf siegt bei der Deutschen Lochspielmeisterschaft
Amina Wolf
6 Spiele, 6 Siege - Amina Wolf holte sich mit einer bärenstarken Performance bei den Deutschen Lochspielmeisterschaften in Frankfurt die Gold-Medaille. Die junge Frankfurterin überzeugte in allen Spielen und entschied das Finale an Loch 18 für sich. Katharina Keilich belegte Platz 13, Jil Dokenwald Platz 14. Lukas Euler wurde bei den Herren 15.

GOLD für Amina
 
2. AK-Turnier mit Traumrunde von Yannic Völker
Jette Ohlert
7 unter Par(!!) - mit dieser fantastischen Runde sicherte sich Yannic Völker (Kiawah) auch beim 2. AK-Turnier den Sieg. Valentin Smits (Kiawah) und Aki Hechler (Frankfurt) waren in der AK16 bzw. AK14 die besten Spieler. Bei den Mädchen lagen Jil Dokenwald (Frankfurt), Jette Ohlert (Frankfurt) und Danielle Modder (Aschaffenburg) vorne.

so lief das 2. AK-Turnier
 
Hessische Meisterschaften der AK30/35/50/65
Meisterin: N. Eicke-Huth & K. Graf
Im Golfpark Rosenhof wurden die Hessenmeister der AK30/35 sowie 50 und 65 ermittelt. Mit einem Platzrekord dominierte Katrin Graf (Kronberg) die AK30 der Damen. Felix Glattbach (Hanau) verbuchte seinen ersten hessischen Titel mit einem knappen Vorsprung in der AK35. Nicolle Eicke-Huth (Kronberg) und Lionel Munoz (Wiesbaden) waren die strahlenden Sieger der AK50. Wolfgang Teske (Frankfurt) sicherte sich die Meisterschaft in der AK65.

so lief es:
in der AK30 und AK35
in der AK50 und in der AK65
 
Paula Kirner siegte bei GBGO-Quali
Paula Kirner
Bei der letzten Qualifikation für die German Boys & Girls Open gab es einen weiteren hessischen Erfolg: Paula Kirner (Kiawah) sicherte sich mit einem Sieg eine der begehrten Einladungen für das Finale in St. Leon Rot. Bei den Jungs und Mädchen schafften jeweils drei weitere Hessen den Sprung unter die Top10.

das war die letzte Quali zur GBGO
 
Marie Coors belegt Platz 6 bei der IAM
Marie Coors
Bei den Internationalen Meisterschaften von Deutschland in Mülheim/Ruhr belegte Marie Coors (Frankfurt) einen ganz starken 6. Platz. Lange konnte sie sogar um die Medaillen mitspielen, doch trotz der besten Turnierrunde verpasste sie die Medaillen-Ränge knapp.

Marie bei der IAM-Bericht
 
Bronze für Wolfgang Teske bei DM der AK65
Wolfgang Teske
Bei den Deutschen Meisterschaften der AK65 gewann Wolfgang Teske (Frankfurt) mit einem starken dritten Tag die Bronze-Medaille. Mit Christian Zipf (Spessart), Nicolle Eicke-Huth (Kronberg) und Ruth Nelsen (Kronberg) landeten in jeder Altersklasse hessische Spieler unter den Top10.

Bronze für Wolfgang bei den Deutschen Meisterschaften
Kiawah verteidigt Titel beim Jugendmannschaftspokal
Team Kiawah
Beim Finale des Jugendmannschaftspokals war der Titelverteidiger aus Kiawah nicht zu schlagen. Alle vier Siege waren souverän und deutlich und führten zum zweiten Gold nach 2014. Silber holte sich das Überraschungs-Team aus Kassel, Bronze ging an den Rekord-Champion Frankfurt.

Spielberichte und Video vom Finale des JuMaPo
 
Tom Barzen und Philipp-Noah Nazet überraschen bei der Hessische Vierermeisterschaften
Die Neuhöfer Paarung Tom Barzen und Philipp-Noah Nazet holte sich den Titel bei den Hessischen Vierermeisterschaften in Altenstadt. Bereits am Vormittag gelang ihnen mit einer Traumrunde die Grundlage zum knappen Sieg. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Maxi Hirsch und Marcel Imschweiler (Frankfurt) sowie Johannes Viehmann und Henrik-Paul Groth (Kassel).

das waren die Vierermeisterschaften
 
Europameisterschaften der Mid-Amateure: Henning Tabel überzeugt
Henning Tabel
Der Kassler Henning Tabel überraschte bei der International European Mid-Amateur Championship. Starke Vorstellungen in Runde 1 und 3 brachten ihm Platz 14 ein. Das Ergebnis der zweiten Runde verhinderte eine noch bessere Platzierung, jedoch war er mit seinem Ergebnis immerhin viertbester Deutscher.

zum EM-Bericht
 
Hessenliga 2015: Frankfurt bleibt die Nr. 1
Meister-Team: Frankfurt
Frankfurt holte sich zum 5. Mal in Folge und insgesamt zum 22. Mal die Meisterschaft in der Hessenliga. Das Finale gewannen die Frankfurter klar mit 8,5:3,5 gegen Kiawah. In einem spannenden Abstiegs-Krimi behielt Kronberg knapp die Oberhand gegen Kassel. Main Taunus gewann seine beiden Spiele in der 2. Liga und darf somit in 2016 in der 1. Liga antreten. Das Aufstiegsspiel aus der 3. Liga gewann Zimmern.

zu den Spielberichten der Hessenliga 2015
 
3. AK-Turnier: Florian Coors gewinnt die AK18
C. Graf / Ph. WInter
Das dritte und letzte AK-Turnier der Golf Region4 wurde in Bad Vilbel und der Deutschen Weinstraße ausgetragen. Bei den Jungs konnten alle 3 AKs von den Hessen gewonnen werden. Flo Coors (Frankfurt, AK18), schlaggleich Valentin Smits (Hof Hausen) und Tim Mayer (Spessart, AK16) sowie Phil Winter (Frankfurt, AK14) sicherten sich die Siege. Bei den Mädchen sorgten Clarissa von Stosch (Kassel, AK18) sowie Catharina Graf (Frankfurt, AK14) für zwei hessische Triumphe.

das war das 3. AK-Turniers
 
DMM AK50: Frankfurt steigt ab
AK50-Team Frankfurt
Das Frankfurter Team musste bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der AK50-Mannschaften leider den Abstieg hinnehmen. Die anderen hessischen Teams der 2. Liga und der Oberliga konnte alle die Liga halten, so dass 2016 kein hessisches Team in der höchsten deutschen Spielklasse vertreten sein wird.

zum DMM-Bericht
 
Deutsche Meisterschaften der AK35: Katrin Graf auf Platz 4
Katrin Graf
Die Deutschen Meisterschaften der AK35 musste wegen starken Regens, Gewitter und Unbespielbarkeit des Platzes stark verkürzt werden. Die AK30-Hessenmeisterin Katrin Graf (Kronberg) kam aus hessischer Sicht mit den Bedingungen am besten zu recht und belegte Platz 4.

so lief die Wasserschlacht der DM AK35
Christian Bräunig gewinnt die Luxembourg International Amateur
Christian Bräunig
Christian Bräunig (Kiawah) zeigte im Juli bei den Luxembourg International Amateur eine starke leistung und holte sich mit 13 unter Par bei den Sieg. Mit Runden von 70, 66 und 67 war Chrissi am Ende zwei Schläge vor seinen Verfolgern. Alena Oppenheimer (Main Taunus) verpasste bei den Damen mit Platz 4 knapp die Medaillen-Ränge.
 
Länderpokal der Jungen und Mädchen: Silber für die Jungs
Team Hessen nach dem Finaleinzug
Das hessische Jungen-Team gewann beim Länderpokal in Fleesensee erneut die Silber-Medaille. Mit starken Leistungen konnten die Spiele im Viertelfinale gegen Baden Württemberg und im Halbfinale gegen Titelverteidiger Bayern gewonnen werden. Niedersachsen war im Finale allerdings zu stark, so dass es wie im Vorjahr Platz 2 wurde.
Die hessischen Mädchen konnten zwar Sachsen/Thüringen schlagen, aber am Ende war es nur Platz 9.

So lief es bei den Jungen (mit Video)
zum Bericht der Mädchen
 
Hessenmeisterschaften: Ludwig Schäfer und Marie Coors siegen
Ludwig Schäfer / Marie Coors
Fünf bzw. 11 Schläge Vorsprung hatten die Sieger der Herren und Damen bei den Hessenmeisterschaften. Ludwig Schäfer (Neuhof) überzeugte mit 7 unter Par und blieb als einziger allen drei Runden unter Par. Marie Coors (Frankfurt) zog mit drei Par-Runden einsam an der Spitze allen anderen davon.
Das Team Kiawah sichert sich ganz knapp vor Frankfurt den Hessenpokal.

das waren die Hessenmeisterschaften
 
Jugend trainiert für Olympia
Spieler der Humboldtschule
Bei einem äußerst spannenden Wettkampf beim Landesentscheid für Jugend trainiert für Olympia in der Wettkampfklasse IV konnte die Herderschule Gießen ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Sie lagen dabei hauchdünn mit nur einem Punkt vor der Europäische Schule Rhein Main
In der WK III holte sich die Humboldtschule Bad Homburg den Sieg ganz knapp vor dem Wilhelmsgymnasium Kassel.
Die St. Lioba Schule aus Bad Nauheim siegte in der Wettkampfklasse II ganz knapp mit einem Punkt Vorsprung.

so liefen die 3 JtfO-Wettbewerbe
 
IAM der Herren im GC Neuhof
Christian Bräunig
Bei der auf 3 Runden verkürzten IAM in Neuhof konnte Christian Bräunig (Kiawah) einen 10. Platz herausspielen. Dabei steigerte er sich in allen drei Runden um jeweils einen Schlag und war mit 73, 72 und 71 schließlich Even Par.

das war die IAM
 
DMM Region4-Finale: 8 hessische Teams qualifizieren sich für DMM
Insgesamt 8 hessischen Mannschaften konnten beim DMM-Gegion4-Finale der AK 18, 16 und 14 die Qualifikation für das Bundesfinale schaffen. Drei Siege gab es für Frankfurt. Sie waren bei den AK14 Jungs, AK14 Mädchen und AK16 Mädchen vorne. Die AK18 Jungs aus Kiawah konnten ebenfalls in ihrer Altersklasse einen Sieg landen.

so lief es bei den DMM-Region4-Finals
 
Senioren-Länderpokal 2015: Hessen mit Bronze belohnt
Team Hessen der Senioren
Es wurde überraschend die Bronze-Medaille für Team Hessen beim Länderpokal der Senioren, der erstmals in der AK50 ausgetragen wurde. Von Platz 4 ging es in den letzten Tag des Senioren-Länderpokals und das hessische Team hatte es trotz schwerer Bedingungen seine Nerven im Griff. In einem spannenden und engen Rennen um die Medaillen sicherte sich das Team einen starken 3. Platz.

so spielte sich Hessen zu Bronze
 
International European Ladies: Laura Fünfstück in den Top10
Laura Fünfstück
Bei der International European Ladies' Amateur Championship sicherte sich Laura Fünfstück (Neuhof) einen starken 8. Platz. Die Neuhöferin blieb dabei in allen vier Runden unter Par.

so lief es für Laura
 
International Matchplay Trophy: hessische Jungs räumen ab
Marnick, Valentin und Yannic
Ein grandioser Erfolg gelang den Jungs bei International Matchplay Trophy: alle 3 Medaillen gehen nach Hessen. Im rein hessischen Finale holte sich Valentin Smits (Kiawah) im Sudden Death gegen Yannic Völker (Kiawah) die Gold-Medaille. Im Kampf um Bronze setzte sich Marnick Modder (Aschaffenburg) durch und machte das Medaillen-Set komplett. Den hessischen Triumph rundete Kai Kiseinger auf Platz 5 ab.

so kam es zum Erfolg
 
Belgian International Amateur Championship
Alena Oppenheimer
Alena Oppenheimer (Main Taunus) spielte sich mit Platz 7 bei den Belgian International Amateur Championship erneut in die Top10 bei einem internationalen Turnier. Philip Coles (Frankfurt) beendete das Turnier auf Platz 15.

zur News
 
Letzter Spieltag der DGL: Frankfurter Herren bleiben erstklassig
Die Frankfurter Herren holen sich am letzten Spieltag in der 1. Bundesliga der Deutschen Golfliga mit einem überragenden Maxi Röhrig den Sieg und Klassenerhalt. Für die Frankfurter Damen endet die Saison jedoch mit einer Enttäuschung und dem Abstieg. Beide Neuhöfer Teams werden auch im kommenden Jahr in der 2. Liga spielen. Dazu kommen die Damen aus Kronberg sowie Main-Taunus und Kassel bei den Herren.

so war es am letzten Spieltag
 
CocaCola-Open in Berlin: Noch ein Sieg für Christian Bräunig
Christian Bräunig
Christian Bräunig (Kiawah) feierte im August in Berlin seinen nächsten Sieg. Bei den CocaCola-Open führt er von der ersten Runde an und muss doch bis zum Ende zittern. Clubkamerad Yannic Völker zeigt ebenfalls eine starke Leistung und belegt Platz 4. Mit Florian Coors (Frankfurt) schaffte ein dritter Hesse den Sprung in die Top10.

dreifach Top10 bei der CocaCola-Open
 
Slovak Junior Amateur Championship: 4 Hessen in den Top10
Paula Kirner
Bei den diesjährigen Slovak Junior Amateur Championship 2015 teeten 15 hessische Kader-Spieler auf. Paula Kirner (Kiawah) auf Platz 4 und Marnick Modder (Aschaffenburg) auf Platz 5 holten die besten hessischen Platzierungen. Danielle Modder und Lukas Buller (beide Aschaffenburg) schafften ebenfalls den Sprung in die Top10. ?

so war es in der Slowakei
 
Czech Senior Amateur: Karl-Heinz Wunderlich siegt
Karl-Heinz Wunderlich
Karl-Heinz Wunderlich (Neuhof) sicherte sich bei den Czech International Senior Amateur Championship 2015 die Gold-Medaille. In einem spannenden Finale setzte er sich am Ende knapp mit einem Schlag Vorsprung vor der Konkurrenz durch.

Karl-Heinz siegt in Tschechien
 
AK50 Hessenliga der Damen und Herren: Rhein Main vorn
Meister Rhein Main
Spannend, spannender, AK50-Hessenliga: zum 5. Mal in den letzten 7 Jahren mussten aufgrund von Punktgleichheit die Stablefordpunkte über den Meister entscheiden. Rhein Main konnte im Laufe der Saison 6 Stablefordpunkte mehr erspielen als die Konkurrenz und verwies so Frankfurt und Hanau auf die Plätze 2 und 3.

so war es in der AK50-Hessenliga
 
AK35-Hessenliga der Herren: Frankfurt meisterlich
AK35-Team Frankfurt
Das Team Frankfurt wurde seiner Favoriten-Rolle gerecht und sicherte sich den Titel in der AK35-Hessenliga. Die Frankfurter sammelten 15 der möglichen 16 Punkte und knackten mit insgesamt 101 Schlägen über Par dazu einen 8 Jahre alten Saison-Rekord.

das war die Saison der AK35-Hessenliga
 
Deutsche Meisterschaften: wieder Christian Bräunig - diesmal Silber
Christian Bräunig
Auch der September hielt für Christian Bräunig (Kiawah) einen großen Erfolg bereit. Bei den Deutsche Meisterschaften bestätigte er seine tolle Saison und gewann die Silber-Medaille. Alena Oppenheimer holt bei den Damen einen starken 5. Platz.

Chrissi holt Silber bei den Deutschen Meisterschaften
 
HGV-Jugendmeisterschaften 2015
Sieger der AK14 und AK16
6 Sieger aus 6 verschiedenen Clubs: die Jugendlichen ermittelten in Kiawah und Seligenstadt ihre Meister der AK12, AK14 und AK16. Hessenmeister wurden Luka Bartz (Lich), Ella Rint (Golf absolute Kader), Aki Hechler (Frankfurt), Danielle Modder (Aschaffenburg), Kai Kiesinger (Kiawah) und Jacqueline Klemm (Hof Hausen)

so wurden sie zu Hessenmeistern
 
AK30-Hessenliga der Damen: Neuhof erneut Meister
AK30-Team Neuhof
Das Team Neuhof konnte in der AK30-Hessenliga der Damen seinen Titel erfolgreich verteidigen. Das Team sammelte mit 4 Tagessiegen 23 von möglichen 25 Punkten. Vizemeister wurde Spessart knapp vor Kronberg. Hof Hausen musste nach einem Jahr in der 1. Liga wieder absteigen.

das war die Saison der AK30-Damen
 
Deutsche Meisterschaften der Jungen: Silber für Tim Mayer
Tim Mayer
Tim Mayer (Spessart) gewann bei der Deutschen Meisterschaft der AK16 mit einer starken Leistung die Silber-Medaille. Er konnte sogar ins Stechen um den Titel einziehen, musste sich dort jedoch einem Birdie geschlagen geben. In der AK14 wurde Patrick Schmücking (Wiesbaden) geteilter 3., verpasst aber leider aufgrund der Wertung eine Medaille.

so holte Tim Silber
 
Deutsche Meisterschaften der Mädchen: Silber für Clarissa von Stosch
Clarissa von Stosch
Mit einer ganz starken Final-Runde rauschte Clarissa von Stosch (Kassel) am letzten Tag der Deutschen Meisterschaften der Mädchen von Platz 5 den Sprung auf das Treppchen und sichert sich so die Vize-Meisterschaft. In der AK14 waren es Paula Kirner (Kiawah) und Catharina Graf, die mit Top10-Platzierungen super abschneiden konnten.

so war der Silber-Erfolg bei Clarissa
 
Hessischer Ehepaarvierer: Sabine und Christian Zipf zum 12. Mal
Brutto-Sieger
Das Ehepaar Sabine und Christian Zipf (Spessart) blieben die Serien-Sieger des Hessischen Ehepaarvierers. Erneut konnten sie ihren Titel verteidigen und holten sich den 12. Sieg bei dieser Meisterschaft. Das Netto sicherten sich Hyun Kwang Park und Ju Eun Lee (Biblis).

so machten es die Serien-Sieger
 
Jugend trainiert für Olympia: Bad Nauheimer Schule holt Bronze
Beim Finale von Jugend trainiert für Olympia, dem Bundesfinale der Schul-Mannschaften, gab es für den hessischen Vertreter der Wettkampfklasse II eine Medaille zu feiern. Die St. Lioba Schule mit Justus Hartmann, Jannik Albrecht, Benedict Moeser und Céline Marchand überraschte mit dem Gewinn der Bronze-Medaille

das war der JtfO-Wettbewerb
 
Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der AK18, AK16 und AK14
Bei den Finals um die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der AK18, 16 und 14 waren die AK14-Jungs aus Frankfurt aus hessischer Sicht am nächsten an einer Medaille dran. Sie verpassten mit Platz 4 und sechs Schlägen Rückstand aber ganz knapp Bronze.

so schnitten die hessischen Jugend-Teams ab
 
Saint Leo Invitational: Marie Coors siegt im Stechen
Marie Coors
In der US College Liga trumpfte Marie Coors beim Heimturnier ihrer Saint Leo University groß auf. Im Stechen holte sie sich am ersten Extra Loch mit einem nervenstarken Birdie den Sieg.

das war der Sieg für Marie
 
Palmetto Intercollegiate: Platz 2 für Laura Fünfstück
Laura Fünfstück
Laura Fünfstück (Neuhof) spielte beim Palmetto Intercollegiate in Kiawah Island groß auf. Über drei Runden machte sie trotz widriger Bedingungen kaum Fehler und beendete das Turnier mit Even-Par. Vor allem ein Birdie am letzten Loch erwies sich als besonders wichtig, denn damit sicherte sie sich einen starken 2. Platz und eine Spieler-Ehrung ...

zum Bericht vom College Turnier
 
Die Kids der First-Drive-Tour und Challenge-Tour
Sieger der HGV Challenge Tour
Auch in diesem Jahr wurden mehr als 40 Turniere in den vier hessischen Jugendregionen ausgetragen. Doch gab es diesmal kein Final-Turnier – sondern eine gemeinsame Fahrt zum Solheim-Cup. Die jeweils 7 besten Kids aller vier HGV-Regionen-Ranglisten durften zur Belohnung in diesem Jahr an der Fahrt zu diesem Highlight teilnehmen.

David Schmidt (Bensheim), Jonas Rother (Hof Hausen), Johannes Kaufhold (Gudensberg) und Luis Laurito (Lich) gewannen in diesem Jahr in ihren Regionen die Ranglisten und wurden so die Sieger der Challenge Tour 2015.

Begeistern konnten auch wieder die Kleinsten. Die First-Drive-Tour bot erneut mit fast 40 Turniere auf 9 verkürzten Bahnen reichlich Gelegenheit im Laufe der Saison mit ihren Freunden aus den Nachbarclubs zu spielen.

zu den Siegern der Challenge Tour

 
First Drive Einsteiger-Gruppen
Zu Beginn diesen Jahres startete in Idstein, Weilrod, Seligenstadt und Main-Taunus das Projekt der Neueinsteiger-Trainingsgruppen. Die Trainingsgruppen wurden gefördert vom Verein FIRST DRIVE golf for kids e.V. und dem Hessischen Golfverband und richtete sich an Projekte, die sich um absolute Golfneulinge drehten. Mit vielen Idee und großem Einsatz wurden die Projekte in den Clubs super umgesetzt und brachten doch einige neue Kinder zum Golfen.

Rückblick auf die Neueinsteiger-Trainingsgruppen
 
Röhrig, Keskari und Kirstein auf der Challenge- und Pro Golf Tour
Martin Keskari
Bereits früh in der Saison machte der Frankfurter Martin Keskari mit einem Sieg bei der Open Samanah der Pro Golf Tour auf sich aufmerksam. Es folgten im Sommer zwei weitere Siege in Praforst und bei der Lotos Polish Open. Vier weitere Platzierungen unter den Top5 sorgten für das nötige Preisgeld um in der Order of Merit der Pro Golf Tour auf Platz 4 zu gelangen. Somit hat sich Martin damit bereits nach dem ersten Profi-Jahr ein Startrecht auf der Challenge Tour für die kommende Saison erspielt.

Anton Kirstein verbuchte zwei 2 Plätze und zwei weitere Top5 Platzierungen was ihm in der Endabrechnung der Pro Tour Platz 12 einbrachte.

Maxi Röhrig zeigte sich bereits auf der Challenge Tour mit 8 Starts. Durch die Challenge Tour Starts und auch aufgrund von Verletzungen war Maxi lediglich 11 Mal in einem Teilnehmerfeld der Pro Tour. Hier allerdings durfte er einen Sieg bei der Kosaido Open in Düsseldorf feiern. Ein Start bei der Tour-Qualifying blieb ihm aufgrund einer erneuten Verletzung leider verwehrt.

Order of Merit der Pro Golf Tour
 
Plus-Handicaper in Hessen zum Ende 2015
Geht man nach dem Handicap, dann verlassen die beiden besten Spieler im HGV zur kommenden Saison Hessen. Christian Bräunig wechselt nach Mannheim und Janes Lombardo nach Essen. Daher startet nun Bene Gebhardt mit +3,4 mit Hessens bestem Handicap in die neue Saison. Auch bei den Damen gab es einen Wechsel an der Spitze: Nationalspielerin Laura Fünfstück übernimmt die Spitze von der anderen hessischen Nationalspielerin Amina Wolf. Trotz der Abgänge in andere Hessen sind es nun 40 Spieler mit Plus-Handicap, einer mehr als noch zum Ende des Vorjahres.

Name Heimatclub StVg.
Gebhardt, BenedictNeuhof+3,4
Hoff, SebastianFrankfurt+3,3
Fünfstück, Laura Neuhof+3,2
Lampe, LukasKiawah+3,1
Coors, MarieFrankfurt+2,9
Wolf, AminaFrankfurt+2,0
Coles, PhilipZimmern+1,7
Dirkx, Philipp Frankfurt+1,7
Schäfer, LudwigNeuhof+1,7
Völker, YannicKiawah+1,7
Bradley, BenFrankfurt+1,6
Giulini, KevinNeuhof+1,6
Hegemann, MichaelKiawah+1,6
Kohl, TobiasKiawah+1,6
Euler, LukasFrankfurt+1,5
Banzhaf, FelixFrankfurt+1,3
Mayer, TimFrankfurt+1,3
Richter, LukasNeuhof+1,1
Wölfel, Boris Frankfurt+1,1
Eppert, NicoKiawah+0,9
Hirsch, MaximilianFrankfurt+0,9
Schwarz, ChristianMarburg+0,9
Smits, ValentinFrankfurt+0,9
Tabel, HenningKassel+0,8
Hausberger, JosephNeuhof+0,7
Senckenberg, AndreasFrankfurt+0,7
Voltz, JonasFrankfurt+0,7
Fritschi, MichaelFrankfurt+0,6
Kluge, MaxleonMain-Taunus+0,6
Koschella, JanKassel+0,6
Böhner, MaximilianKiawah+0,5
Coors, FlorianFrankfurt+0,5
Brauer, LennartFrankfurt+0,4
Hagen, Marc vomBad Nauheim+0,4
Kürschner, KaiZimmern+0,4
Euler, JohannesZimmern+0,2
Koch, ThorstenKronberg+0,2
Oppenheimer, AlenaMain-Taunus+0,2
Stremmel, SvenBraunfels+0,2
Wild, MatthiasKiawah+0,1

 
DANKE
Eine solche Saison mit so vielen Turnieren geht nicht ohne die fleißigen Helfer, die mit ihrem großen Einsatz eine Saison erst zu so einem tollen Erfolg werden lassen. Ganz herzlichen Dank an die Eltern, Jugendwarte, Regionalleiter, Betreuer, Trainer, Ausrüster, Funktionäre, Clubs, Organisatoren und die vielen anderen Helfer, die den Spielern die Saison ermöglichen sowie den Unterstützern, insbesondere dem Verein FIRST DRIVE golf for kids e.V.

Wir wünschen allen eine frohe Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr und eine hoffentlich genauso erfolgreiche Saison 2016.

 


HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
23.03. HGV-Mitgliederversammlung
06.-07.04. Perspektivteam-Vergleich
13.04. 1. Spieltag AK 30 Damen
13.-14.04. Region4 AK14-Turnier
27.04. 1. Spieltag AK50 D/H
25.-28.04. DGV Matchplay in Frankfurt

Offene Jugend-Turniere:
  • 01.04. in Hof Hausen
  • 07.04. in Neuhof
  • 09.04. in Neuhof
  • 20.04. in Main-Taunus
  • 20.04. in Main-Taunus
  • 25.04. in Hof Hausen
  • 28.04. in Hof Hausen
  • 06.05. in Hof Hausen
  • 12.05. in Neuhof
  • 14.05. in Neuhof
  • 15.05. in Hof Hausen
  • 16.05. in Main-Taunus
  • 18.05. in Hof Hausen
  • 21.05. in Neuhof
  • 27.05. in Hof Hausen
  • 02.06. in Main-Taunus
  • 02.06. in Main-Taunus
  • 13.06. in Main-Taunus
  • 16.06. in Neuhof
  • 17.06. in Hof Hausen
  • 24.06. in Hof Hausen
  • 27.06. in Neuhof
  • 29.06. in Hof Hausen
  • 04.07. in Hof Hausen
  • 05.07. in Neuhof
  • 07.07. in Main-Taunus
  • 07.07. in Main-Taunus
  • 12.07. in Neuhof
  • 18.07. in Hof Hausen
  • 21.07. in Neuhof
  • 27.07. in Hof Hausen
  • 01.08. in Hof Hausen
  • 06.08. in Neuhof
  • 15.08. in Hof Hausen
  • 18.08. in Neuhof
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 20.08. in Main-Taunus
  • 22.08. in Neuhof
  • 12.09. in Neuhof
  • 22.09. in Neuhof
  • 23.09. in Hof Hausen
  • 28.09. in Hof Hausen
  • 14.10. in Hof Hausen
  • 27.10. in Main-Taunus
  • 27.10. in Main-Taunus

Anmeldungs-Counter:
  • 1. AK 14 J/M in Lich50
  • Vierer-Meisterschaften8
  • 1. AK16/18 Jungen in Kurpfalz33
  • 1. AK16/18 Mädchen in Pfalz12
  • 2. AK 14 J/M in Dreihof39
  • Jugendmeisterschaften AK1210
  • Jugendmeisterschaften AK1417
  • Jugendmeisterschaften AK1622
  • AK30 Damen-Meisterschaften1
  • AK30 Herren-Meisterschaften7
  • AK50/65 Damen-Meisterschaft3
  • AK50/65 Herren-Meisterschaft11
  • Hessenmeisterschaften Da/He30
  • 2. AK16/18 Jungen Sansenhof34
  • 2. AK16/18 Mädchen Aschaffenb.12
  • 3. AK14 J/M in Rosenhof35
  • Ehepaar-Vierer5


Clubs