Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Paula Kirner holt Platz 5 bei den Youth Olympic Games

Die Hessen stellten das Golf Team Germany bei den Youth Olympic Games in Buenos Aires. Ein solches Event ist für die Jugendlichen sicherlich eine einmalige Gelegenheit. Die Youth Olympic Games finden wie die eigentlichen Olympischen Spiele nur alle vier Jahre statt und genau dann muss man auch noch der bzw. die beste Deutsche in der Weltrangliste sein. Die Chance für eine Teilnahme ist also eher gering. Doch der Traum ging in diesem Jahr für Paula Kirner (Kiawah) und Lukas Buller (Frankfurt) in Erfüllung.


Paula Kirner und Lukas Buller
Ausgetragen wurden drei Wettbewerbe. Je ein Turnier über 54 Löcher für die Jungen und Mädchen sowie anschließend ein Mixed über ebenfalls 3 Tage.

Aus deutscher Sicht war der starke 5. Platz von Paula im Einzel das Highlight. Als Hauptmerkmal wurde von allen Athleten und Trainern immer wieder die ungewöhnlich kleinen Grüns genannt. Somit waren verfehlte Grüns vorprogrammiert und es kam sehr auf das kurze Spiel an, um den Score mit Up&Downs beisammen zu halten. Zusätzlich hatten die Spieler mit dem Wind zu kämpfen, der es beim Anspielen der kleinen Grüns nicht gerade leichter machte. Paula beurteilte ihr Spiel in den ersten beiden Runden sehr unterschiedlich. Da es jedoch am ersten Tag mit dem Scoren klappte und am zweiten Tag weniger, stand jeweils eine 73 (bei Par 70) auf dem Leaderboard. Somit ging es von Platz 6 in die Finalrunde. Zunächst brachte sie trotz schwerer Fahnenpositionen saubere 12 Pars in Folge auf die Scorekarte. Als dann an Loch 13 das erste Birdie fiel schien auf einmal noch etwas nach vorne zu den Medaillen zu gehen. Vor der Runde waren es sechs Schläge auf Platz 1 und 2 sowie vier Schläge auf Platz 3. Während sich die Tschechin Saso von Platz 5 auf Platz 2 vorschob und die Australierin Kim ihrem Sieg entgegensteuerte, war Paula an An (TPE) und Spitz (Österreich) dran und nur noch einen Schlag hinter Nobilio (Italien). Doch dann ließ Paula auf den letzten vier Löchern Schläge liegen und kam mit einer 74 zurück von der Runde. "Ich hatte zwischendrin Chancen auf eine Medaille" war sich Paula bewusst, doch die Fehler auf den letzten Löchern nach einer bis dahin "so glatten" Runde verhinderten ein noch besseres Ergebnis. Es wurde Platz 5 im Endklassement der Youth Olympic Games, eine beachtliche Leistung. So sah es die Nationalspielerin anschließend ebenfalls "ich bin echt zufrieden, Top10 war das Ziel. Jetzt kann ich sagen, ich bin 5. bei der Olympiade geworden - das ist schon echt cool".

Für Lukas verliefen die Youth Olympic Games nicht so wie gewünscht. Die Vorzeichen für den Frankfurter waren schon ungünstig, denn er ging gesundheitlich angeschlagen in das Turnier. Trotzdem versuchte er alles, haderte aber vor allem mit seiner Up&Down-Quote: "Ich hatte ein zu schlechtes kurzes Spiel, was auf dem Platz das wichtigste ist". Lukas landete mit Runden von 74, 78 und 76 schließlich auf Platz 22. Es gewann der Australiers Vilips, der als einziger Akteur alle Runden unter Par blieb.

Das Mixed ging mit einem Bestball los. Das deutsche Duo kam mit drei Birdies auf den ersten sieben Löchern gut aus den Startlöchern. Während die Konkurrenz die etwas leichteren Bedingungen aufgrund des geringeren Windes zu weiteren Birdies nutzten, konnten sich die beiden Hessen kaum weitere Birdie-Chancen erarbeiten. Es wurde eine 66 (-4), womit sie auf Position 16 den ersten Tag abschlossen. Am zweiten Tag war es ein Klassischer Vierer. Hier wanderten zwar drei Birdies auf die Scorekarte der beiden GTG-Spieler, aber auch sieben Bogeys. Am letzten Tag der Golfwettbewerbe bei Youth Olympic Games schob sich das von Mädchen-Bundestrainer Sebastian Rühl betreute Team mit +6 im Aggregat vom 16. auf den 13. Platz vor. Thailand holte ganz knapp vor den USA Gold, Bronze ging an Gastgeber Argentinien.

Für die Athleten waren die YOG ein tolles Erlebnis – "mega, mega cool" wie sie es formulierten. Es wurde nicht nur mit den bekannten europäischen Nationen gespielt, sondern auch mit vielen anderen Ländern anderer Kontinente. So konnten die beiden hessischen Spieler viel von dem mitnehmen, wie sich die Sportler anderer Nationen auf und neben dem Golfplatz verhalten und wie verschieden Dinge angegangen werden. Nun freut sich das Team bis zum Rückflug auf die anstehenden Veranstaltungen u.a. die Closing Ceremony.

zu den Ergebnissen auf buenosaires2018.com


Paula Kirner und Lukas Buller (Foto: DGV)

News vom 16.10.2018


Vorbericht: Hessen bei den Youth Olympic Games


Sebastian Rühl, Paula Kirner, Lukas Buller (Foto: DGV)

Seit 2010 gibt es die Olympischen Jugendspiele, die Youth Olympic Games. Diese werden wie die eigentlichen Olympischen Spiele durch den IOC organisiert. Im Sommer werden die 26 vorgesehenen Sportarten dieselben sein wie bei den traditionellen Olympischen Spielen, jedoch mit einer eingeschränkten Zahl von Disziplinen und Wettbewerben. In diesem Jahr finden die Sommerspiele der Youth Olympic Games in Buenos Aires (Argentinien) statt. Deutschland durfte für die Golf-Wettbewerbe einen Jungen und ein Mädchen entsenden. Die Nominierung ging nach Weltranglisten-Position womit Deutschland von den Hessen Lukas Buller (Frankfurt) und Paula Kirner (Kiawah) vertreten wird. Betreut werden die beiden Athleten von Nationaltrainer Sebastian Rühl. Damit ist es ein rein hessisches Team, da "Rühli" in Braunfels groß geworden ist und ebenfalls seine Wurzel in Hessen hat.

Vom 09. bis 11. Oktober werden die Einzelwettbewerbe jeweils über 54 Löcher im Hurlingham Club ausgetragen. Anschließend gibt es ab dem 13. Oktober noch einen Mixed-Wettbewerb, bei dem Paula und Lukas im Bestball, im Klassischer Vierer und am letzten Tag im Aggregat spielen werden.

Die Zeit nach der Nominierung ist für Paula wie im Flug vergangenen. Kein Wunder, dass sich die 16jährige trotz ihrer großen Erfolge der vergangenen Jahre mit Titeln in Belgien, bei der DLM und DM sowie dem 3. Platz bei den British Girls freut. "Ich bin extrem aufgeregt, kann es noch gar nicht fassen. Ich freue mich mega" umschrieb sie vor dem Abflug ihre Aufregung vor den Olympischen Jugendspielen.
Auch Lukas war die Freude über seine Nominierung sichtlich anzumerken. "Es ist etwas ganz besonderes weil Olympische Spiele hat man immer nur im Fernsehen geschaut und jetzt spielt man selbst mit". Der 18jährige hatte im Sommer bei der IAM als bester Deutscher bei der IAM ein Ausrufezeichen gesetzt, leider aber nach Wertung eine Medaille verpasst. Beeindruckt zeigte er sich im Vorfeld von der ganzen Organisation des Events. "Das ist mega cool und ich freue mich riesig drauf, weil es mir viel wert ist" freute sich Lukas vor dem Abflug nach Argentinien.

Über das Live-Scoring kann man bei den beiden Hessen mitfiebern: zum Scoring der YOG


Sebastian Rühl, Paula Kirner, Lukas Buller

News vom 09.10.2018

HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
15.01. Meldeschluss Club-Spielleiter-Ausbildung
24.02. Jugendförder-Tagung
01.03. Meldeschluss C-Trainer-Ausb.
15.03. Meldeschluss JuMaPo
15.03. Meldeschluss DMM Jugend
15.03. Meldeschluss AK65 HL Damen

Challenge/FirstDrive Ice-Tour:
  • 24.11. in Fulda
  • 25.11. in Zimmern
  • 01.12. in Hof Hausen
  • 02.12. in Wiesbaden
  • 15.12. in Bad Wildungen
  • 28.12. in Lich
  • 26.01. in Altenstadt
  • 26.01. in Main-Taunus
  • 10.02. in Zimmern
  • 16.02. in Fulda
  • 23.02. in Kiawah
  • 24.02. in Main-Taunus


Clubs