Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Hessische Jugendmeisterschaften 2018

AK 16, AK 14, AK12

08. - 09.09.2018 in Seligenstadt und Spessart

Sieger und Platzierte der AK14 und AK16

Die Hessischen Jugendmeisterschaften der AK14 und 16 wurden in diesem Jahr im Golfclub Spessart ausgetragen. Die Spieler hatten zwar mit den aufgrund der Trockenheit vieler Orts bekannten Schwierigkeiten zu kämpfen, doch gerade die Sieger kamen mit den Bedingungen gut zu Recht.

Nicolas Eberhard und Johanna Grumann sind AK16 Hessenmeister


AK16 Jungen
In der AK16 der Jungen führte von Beginn an Nicolas Eberhard (Main-Taunus). Nachdem er am ersten Tag nach einer 75 nur einen Schlag vor Caspar Graf (Frankfurt) und Tom Klapproth (Rhein Main) lag, baute er in Runde 2 mit einer 74 diese Führung auf 7 Schläge aus. Auch in der letzten Runde ließ er keine Zweifel mehr aufkommen. Es wurde erneut eine 74, womit sich Nicolas seinen ersten Titel im HGV sicherte. Mit den besten Runden des Turniers von jeweils 70 Schlägen schoben sich Tom Klapproth und Leonard Schmid (Hof Hausen) noch auf die Medaillenplätze 2 und 3 vor.


AK16 Mädchen
Auch bei den Mädchen der AK16 lag die spätere Siegerin von Beginn an vorne. Johanna Grumann (Hanau), die bereits im Vorjahr die AK14 und die hessische Damenmeisterschaft gewann, holte sich in diesem Jahr den Titel in der AK16. Nach einer 77 am Samstag folgten am Sonntag starke Runden von 73 und 75. Damit lag die Hanauerin am Ende 9 Schläge vor ihrer Verfolgerin Isabelle Schlick (Frankfurt). Isabelle war mit 78, 77 und 79 sehr konstant unterwegs und durfte sich am Ende über die Silber-Medaille freuen. Bronze ging mit Runden von 86, 78 und 82 an Katharina Sulzmann (Kiawah).

Phillip Graf und Tessa Kremser siegen deutlich in der AK14


AK14 Mädchen
Die AK14 der Mädchen dominierte Tessa Kremser (Frankfurt). Tessa hat schon einige Erfolge für sich verbuchen können, aber ein Hessenmeister-Titel war bis zu diesem Wochenende nicht dabei. Sie ging als klare Favoritin ins Turnier und wurde dieser Rolle auch gerecht. Nach der 77 zum Auftakt folgte eine 73 und 76, womit sie insgesamt 11 Schläge Vorsprung herausspielte und ihre erste hessische Gold-Medaille in Empfang nehmen durfte. Platz 2 ging an Franziska Hoffmann (Frankfurt). Nach Runden von 82 und 80 ließ sie eine bärenstarke 75 folgen, mit der sie noch auf Platz 2 vorrückte. Bronze sicherte sich mit Runden von 80, 78 und 83 Fiorella Ghaboli (Frankfurt).


AK14 Jungen
Bei den Jungs der AK14 lag nach dem ersten Tag Elia Backmann (Bad Homburg) vorne. Er hatte die Konkurrenz mit einer 81 überraschen können. Allerdings musste er nach einer 84 in Runde 2 die Führung an Phillip Graf (Altenstadt) abgeben, der nach 84 und 80 mit einem Schlag in Front gegangen war. Phillip erwischte eine starke Schlussrunde und zog mit einer 77 auf und davon. Er sicherte sich - als erster Altenstädter überhaupt - den Titel mit 8 Schlägen vor Nikolas Schmid (Hof Hausen). Nicolas fing nach 86 und 82 mit einer 81 auch noch Elia Backmann ab, der sich am Ende über Bronze freuen durfte.

Luis Laurito und Emma Mae Blumör werden AK12-Meister

Während die "Großen" im Spessart spielten, ermittelte die AK12 ihre Meister in Seligenstadt. Bei sehr guten Bedingungen ging es hier bei den Jungen und Mädchen deutlich knapper zu als in der AK14 und 16.

Bei den Mädchen lieferten sich Emma Mae Blumör (Hanau) und Isabel Morato Brede (Kassel) ein Kopf an Kopf Rennen. Immer wieder wechselte die Führung zwischen den beiden hin und her. Gerade als Emma Mae einen kleinen Vorsprung herausgespielt hatte, unterlief ihr das Missgeschick, einen falschen Ball zu spielen. Damit war alles wieder offen. Am Ende war es ein Schlag, der die Meisterschaft zu Gunsten von Emma Mae entschied. Isabel sicherte sich die Silber-Medaille vor Leonie Amereller (Frankfurt), die damit den Erfolg ihrer älteren Schwester aus dem Vorjahr wiederholte.

Bei den Jungs erspielte sich Miguel Morato Brede (Kassel) am ersten Tag ein kleines Polster. Mit einer 81 lag er 5 Schläge vor Luis Laurito. Allerdings folgten dahinter in knappen Abstand weitere Spieler. Trotz eines Ausballs an Loch 6 blieb Luis sehr geduldig. Er holte immer weiter zu Miguel auf und konnte schließlich mit ihm gleichziehen. Doch die beiden lagen zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in Führung. Cilain Schweer (Frankfurt) hatte einen richtig guten Tag erwischt und zog völlig überraschend an den beiden Favoriten vorbei. Nach 17 Löchern war er bei +6 für den Tag und lag damit eigentlich klar mit 3 Schlägen in Führung. Doch es sollte nicht sein, denn dem jungen Cilian unterlief am letzten Loch, einem Par 5 Loch, eine 9. Luis Laurito blieb nervenstark und lochte auf der 18 aus zweieinhalb Metern zum Par ein. Damit verteidigte er seinen Titel aus dem Vorjahr. Cilian konnte sich trotz des unglücklichen Endes über seine Silber-Medaille freuen. Bronze ging mit einem Schlag mehr an Miguel.

Ergebnisse AK 12 Jungen und Mädchen


Medaillen-Gewinner der AK12

Bericht vom 09.09.2018


HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
20.12. Meldeschluss Spielleiter-Ausbildung
15.01. Meldeschluss Club-Spielleiter-Ausbildung
15.01. Meldeschluss Club-Spielleiter-Fortbildung
24.02. Jugendförder-Tagung
01.03. Meldeschluss C-Trainer-Ausb.
15.03. Meldeschluss JuMaPo

Challenge/FirstDrive Ice-Tour:
  • 15.12. in Bad Wildungen
  • 28.12. in Lich
  • 26.01. in Main-Taunus
  • 26.01. in Altenstadt
  • 10.02. in Zimmern
  • 16.02. in Fulda
  • 23.02. in Kiawah
  • 24.02. in Main-Taunus


Clubs