Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Jungen und Mädchen auf Platz 2


Team Hessen beim Perspektiv-Team-Vergleich

In diesem Jahr war der Golfverband Rheinland Pfalz / Saarland Ausrichter des Perspektivteamvergleiches. Die Teams jedoch mussten nach Frankreich, denn der grenznahe Golfclub in Bitche gehört zu unserem benachbarten Landesgolfverband. Der Platz präsentierte sich für die frühe Jahreszeit in einem tollen Zustand und auch das Wetter spielte beim Ländervergleich zwischen den AK14-Teams aus Baden Württemberg, dem Gastgeber und den Hessen mit.

Mit einem Blick auf die Handicaps war bei den Mädchen bereits vor dem Wettspiel klar, dass das Team aus Baden Württemberg der klare Favorit war. Entsprechend präsentierte sich das Team auch schon in den Vierern und lag bei 2 von 3 gewerteten Ergebnissen 13 Schläge vor den Hessen. Katharina Sulzmann und Paula Kirner brachten bei Par 73 mit einer 80 das beste hessische Ergebnis in die Wertung ein. Die beiden anderen Vierer lagen mit 15 bzw. 16 über Par sehr nahe beieinander. Johanna Grumann und Tessa Kremser waren den einen Schlag besser als Chiara Schumann und Tessa Genen. Damit hatten die Hessen 7 Schläge Vorsprung auf Rheinland Pfalz.
Am zweiten Tag zeigten die Mädchen in den Einzeln eine sehr ansprechende Leitung. Katharina Sulzmann konnte zwar mit einer 82 als Ergebnis nicht richtig glücklich sein, jedoch zeigte sie nach einem total verunglückten 4. Loch eine absolut ansprechende Leistung. Chiara Schumann kam ebenfalls mit einer 82 ins Clubhaus und zeigte sich nach ihrer Runde zufrieden mit dem Score. Tolle Schläge zeigte Johanna Grumann, jedoch wollte es bei ihr nicht auf den Grüns laufen. Zu viele Dreiputter kosteten sie ein Top-Resultat und trotzdem bestätigte sie mit einer 84 ihr Handicap. Auch Tessa Kremser konnte genau ihr Handicap spielen. Obwohl dies so früh im Jahr ein prima Ergebnis war, haderte sie etwas, denn zwei über Par nach 8 Löchern ließen sie zwischenzeitlich auf ein noch besseres Ergebnis hoffen. Tessa Geenen war mit ihrer 92 das Streichergebnis im Team. Das herausragende Ergebnis jedoch lieferte Paula Kirner. Mit einem 3-Putt auf der 10 ging sie zwei über Par, doch danach lief sie heiß. Mit Birdies an der 11 und 12 kam sie zurück auf Par. Aber Paula ließ nicht locker und lies Birdies an der 15 und 17 folgen. Mit einem Par auf der 18 beendete sie ihre erste Runde unter Par, was auch gleichzeitig mit klarem Abstand das beste Ergebnis des diesjährigen Perspektiv-Team-Vergleiches war.
Die Baden Württembergerinnen holten sich nie gefährdet den Sieg und haben damit den Pokal bei der 3. Austragung zum 3. Mal gewonnen. Die hessischen Mädchen belegten wie schon im Vorjahr mit großem Abstand auf dem Gastgeber Platz 2. Manfred Brinkrolf, Landestrainer der Mädchen, zeigte sich nach dem Wettspiel zufrieden mit den gezeigten Leistungen seiner Mädels.


Team Hessen der Mädchen beim Perspektiv-Team-Vergleich

Auch wenn die Jungs als zweifacher Titelverteidiger antraten, war dennoch das Team aus Baden Württemberg aufgrund der besseren Handicaps favorisiert. So war es nicht verwunderlich, dass nach den Vierern Baden Württemberg mit 7 Schläge vor den Hessen in Führung lag. Aber auch Rheinland Pfalz war noch im Rennen, denn sie waren lediglich zwei Schläge hinter den Hessen.
Die beiden „Kleinen“ im Team, Max Steinmüller und Jonas Gebhardt, waren mit ihrer 87 das Streichergebnis. Niklas Vliamos und Alex Hüttermann brachten eine 84 in die Wertung während es für Tom Klapproth und Tim Opderbeck eine 82 wurde. Mit diesem Ausgang der Vierer blieb die Spannung bei den Einzeln am zweiten Tag hoch. Niklas Vliamos lieferte mit einer 80 (7 über Par) das beste hessische Ergebnis ab. Eine tolle Performance zeigte auch Max Steinmüller. Trotz seines Nachteils an den langen Löchern brachte er eine 82 in die Wertung ein. Auch Alex Hüttermann konnte mit einer 84 zufrieden auf sein Ergebnis blicken, wobei er die ersten 9 Löcher mit 3 über Par sehr stark begann. Mit dem Resultat unterspielte er sein Handicap um 3 Schläge. Richtig rund lief es hingegen nicht für Tim Opderbeck und Tom Klapproth, die beide eine 85 unterschreiben mussten. Für Tim war es besonders ärgerlich, da er nach 12 Löchern mit +4 noch hervorragend im Rennen lag. Jonas Gebhardt war mit 17 über Par das Streichergebnis.
Damit musste das Team Hessen um Landestrainer Thorsten Walter erstmals beim Perspektiv-Team-Vergleich der Jungs einem anderen Team den Vortritt lassen. Baden Württemberg gewann letztlich überlegen den Pokal. Die Hessen wurden 2. mit klarem Vorsprung vor Rheinland Pfalz, womit sich dieselbe Reihenfolge wir bei den Mädchen ergab.


Team Hessen der Jungen beim Perspektiv-Team-Vergleich


Tom und Tim

Paula und Katharina

Alex und Niklas

Tessa und Chiara

Max und Joni mit Toto

Tessa und Johanna

News vom 10.04.2016


Vorbericht: Team Hessen für PTV nominiert

Bald geht die Saison auch in Deutschland los. Das merkt man auch daran, dass die Landestrainer Manfred Brinkrolf und Thorsten Walter ihre Teams für den Perspektiv-Team-Vergleich (PTV) nominiert haben. Der Perspektiv-Team-Vergleich ist ein „kleiner Länderpokal“, bei dem sich AK14-Teams der Landesgolfverbände aus Baden Württemberg, Rheinland Pfalz / Saarland und Hessen miteinander messen. In diesem Jahr ist es die 3. Auflage des Turniers und wieder eröffnet er für die Kaderspieler des HGV die Saison.

Erstmals ist Rheinland Pfalz der Ausrichter dieses Ländervergleiches. Jedoch geht die Reise am 09. und 10. April nach Bitche in Frankreich, denn dort liegt der Austragungsort des GC Faulenberg. Gespielt werden am ersten Tag 3 Klassische Vierer und am zweiten Tag 6 Einzel.

Manfred Brinkrolf hat für das Team Hessen der Mädchen aus seinem AK14-Kader Katharina Sulzmann (Kiawah), Tessa Geenen (Frankfurt), Chiara Schumann (Neuhof) und Paula Kirner (Kiawah) nominiert. Zusätzlich werden Johanna Grumann (Hanau) und Tessa Kremser (Frankfurt) aus dem Talentkader das Team verstärken.


Titel verteidigt: Team Hessen der AK14-Jungs 2015
Bei den Jungen greift Thorsten Walter mit Alexander Hüttermann, Jonas Gebhardt und Niklas Vliamos gleich auf drei Spieler des GC Royal Bad Homburg zurück. Mit Tom Klapproth (Rhein Main) und Tim Opderbeck (Frankfurt) hat er zwei Spieler dabei, die bereits zum letztjährigen Team gehörten. Komplettiert wird das Team Hessen durch Max Steinmüller (Winnerod).

Die hessischen Jungs reisen als Titelverteidiger an, denn sie haben die ersten beiden AK14-Ländervergleiche in Biblis 2013 und Bruchsal 2014 für sich entscheiden können. Zuvor jedoch werden die Oster-Ferien für ein Trainingslager genutzt. Nachdem der Spitzenkader an Fasching in Spanien weilte, fahren die AK14-Spieler nun nach Dreihof. Somit kann das Team Hessen dann bestens vorbereitet zum Perspektiv-Team-Vergleich nach Bitche reisen.


Teilnehmer 2015: Spieler aller LGVs

News vom 10.03.2016

HGV

Golf in Hessen

Aktuelle Ergebnislisten:

Nächste Termine:
22.-25.08. DM AK offen
23.-25.08. DMM AK50 D/H
28.08. 4.. Spieltag AK65 H
30.08.-01.09. Clubmeisterschaften
07.09. 4. Spieltag AK30 Herren
07.09. 5. Spieltag AK30 Damen

Offene Jugend-Turniere:
  • 20.08. in Main-Taunus
  • 22.08. in Neuhof
  • 06.09. in Altenstadt
  • 07.09. in Aschaffenburg
  • 12.09. in Neuhof
  • 22.09. in Neuhof
  • 23.09. in Hof Hausen
  • 27.09. in Weilrod
  • 28.09. in Hof Hausen
  • 14.10. in Hof Hausen
  • 27.10. in Main-Taunus
  • 27.10. in Main-Taunus

Anmeldungs-Counter:
  • Ehepaar-Vierer37


Clubs