Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Hessische Jugendmeisterschaften 2016

AK 16, AK 14, AK12

10. - 11.09.2016 in Fulda und Praforst


In Praforst und Fulda spielten an diesem Wochenende die Jugendlichen ihre hessischen Meister aus. Bei traumhaftem Wetter spielten die AK14 und AK16 54 Löcher in Praforst während der Meister der AK12 über 36 Löcher ermittelt wurde.

Bei den Jungen und Mädchen der AK12 setzen sich die Favoriten mehr als deutlich durch. Nach dem ersten Tag hatte Ella Rint (Biblis) mit einer 77 (bei Par 70) bereits die Führung übernommen. Allerdings lag Tessa Kremser (Frankfurt) mit einer 80 durchaus noch in Reichweite. Ella, die bereits im Vorjahr in dieser Altersklasse Hessenmeisterin werden konnte, ließ am zweiten Tag keine Zweifel aufkommen und legte eine starke 75 nach. Damit baute sie ihren Vorsprung auf 11 Schläge aus und verteidigte überlegen ihren Titel. Vizemeisterin wurde mit 80 und 83 Tessa Kremser, die somit nach Bronze im Vorjahr in diesem Jahr Silber mit nach Hause nehmen durfte. Einen ganz starken Schlussspurt legte Martha Brutsche (Bad Homburg) hin. Auf den letzten fünf Löchern gelangen ihr vier Pars und ein Birdie, womit sie sich die Bronze-Medaille sicherte.
Bei den Jungs dominierte Jay Hoon Lee (Main-Taunus). Bereits mit seiner starken 73 am ersten Tag hatte er 11 Schläge zwischen sich und die Verfolger gelegt. Am zweiten Tag gelang dem AK12-Spieler dann mit einer 71 sogar eine noch bessere Runde, wodurch er schließlich mit 26 Schlägen Vorsprung Meister wurde. Um Platz 2 hingegen wurde spannend. Am letzten Loch platzierte Luis Laurito (Lich) seinen Ball 2 Meter zum Birdie an die Fahne. Damit hatte er sich überraschend die Chance erhalten, den um einen Schlag vor ihm liegenden Nicholas von Finckenstein (Hof Hausen) abzufangen. Nicholas seinerseits spielte auf der 18 sicher sein Par. Somit lag es an dem erst 10jährigen Luis. Der junge Licher, der für sein starkes Putten bekannt ist, bleib unglaublich nervenstark und versenkte seinen Birdie Putt. Damit sicherte er sich die Silber-Medaille, Bronze gewann Nicholas.

Ergebnisse AK 12 Jungen und Mädchen

Meister der AK12: Jay Hoon Lee und Ella Rint

Die AK14 der Jungen brachte am ersten Tag überraschende Ergebnisse. Es waren nämlich nicht die üblichen Namen, die oben auf den Tableau standen, sondern Leonard Schmid (Hof Hausen) und Caspar Graf (Frankfurt) hatten sich mit je einer 76 an die Spitze des Feldes gesetzt. Am zweiten Tag zeigten dann aber die Favoriten Stärke. Niklas Vliamos (Bad Homburg) bügelte seine schwächere 85 vom Vortag mit einer 71 aus. Es war die beste Runde, die im AK14 Feld überhaupt gespielt wurde und sie spülte ihn auch gleich ganz nach vorn. Einmal in Führung ließ sich Niklas nicht mehr überholen. Er legte eine 76 nach und feierte damit die Hessenmeisterschaft. Auf Platz 2 folgte Tom Klapproth, der sich mit Runden von 80, 78 und 77 zu steigern wusste. Bronze ging an Tim Opderbeck (Frankfurt), der ebenfalls mit einer nicht so guten 85 begann, dann aber mit 75 und 77 zwei gute Runden nachlegte.

Ergebnisse AK 14 Jungen

Tom Klapproth, Niklas Vliamos, Tim Opderbeck

Die Meisterschaft der AK14 Mädels war nach 36 Löchern noch völlig offen. Tessa Geenen (Frankfurt) führt mit einer 79 und einer 82 vor den beiden Favoritinnen. Johanna Grumann (Hanau) hatte vor der Finalrunde 2 Schläge Rückstand, für Katharina Sulzmann (Kiawah) waren es 3 Schläge. Doch Kathi machte auf der letzten Runde kaum Fehler. Mit einer 75 zog sie an allen vorbei und konnte letztlich recht deutlich den Sieg perfekt machen. Für Johanna wurde es - wie im Vorjahr in der AK12 - wieder die Silber-Medaille. Bronze ging an Tessa Geenen.

Ergebnisse AK 14 Mädchen

Johanna Grumann, Katharina Sulzmann, Tessa Geenen

Die AK16 der Mädchen war eine klare Angelegenheit für Darlene von Stosch (Kassel). Schon in der ersten Runde lief es bei ihr super – zumindest 17 Löcher lang. Wäre ihr am letzten Loch nicht ein Tripplebogey zur 74 unterlaufen, so hätte ihr Vorsprung noch mehr als fünf Schläge betragen. Darlene ließ eine 78 folgen, womit der Vorsprung vor ihrer ärgsten Verfolgerin, Jette Ohlert (Frankfurt) weiterhin Bestand hatte. Zwar war Jette mit einer 76 in der letzten Runde gut unterwegs, doch wiederum gelang Darlene mit einer 73 die bessere Runde. Für Darlene war es nach dem Titel vor drei Jahren in der AK14 bereits die zweite Hessenmeisterschaft. Vize wurde Jette Ohlert, Bronze sicherte sich Daniëlle Modder (Kiawah), die noch im letzten Jahr in der AK14 triumphierte.

Ergebnisse AK 16 Mädchen

Danielle Modder, Darlene von Stosch, Jette Ohlert

Die spannendste Konkurrenz boten die AK16-Jungs. Zunächst zeigte Tim Mayer (Frankfurt) warum er in den letzten Wochen so beeindruckende Siege feiern konnte. Mit Runden von 70 und 69 zog er davon und hatte einen komfortablen 5-Schläge-Vorsprung auf Lukas Buller (Frankfurt). Buller lag nach Runden von 73 und 71 insgesamt Par und damit lediglich einen Schlag vor Patrick Schmücking (Wiesbaden). Da Patrick im Flight vor den beiden Führenden spielte, wurde es zu einem Fernduell. Für Mayer begann auch die letzte Runde - gestartet wurde an Loch 10 - mit einem Birdie auf der zweiten Bahn gut. Doch dann wanderten unerwartet viele Bogeys auf die Scorekarte des Italian U16-Siegers, so dass die Führung schmolz. Gleichzeitig startete Patrick mit Birdies auf den Löchern 1 und 2, die Lukas mit Birdies auf der 3 und 4 konterte. Lukas schien nach Doppelbogey-Bogey auf den Löchern 8 und 9 den Anschluss zu verlieren, doch der Frankfurter spielte stark auf den letzten 9 Löchern. Ihm gelangen 4 Birdies und er musste nur ein Bogey hinnehmen. Patrick hatte bereits mit einer 70 die beste Runde des Nachmittags unterschrieben, so dass Lukas am letzten Loch ein Birdie und Tim ein Par zum Stechen benötigten. Lukas gelang dieses Birdie, Tim hingegen musste nach einem Bogey mit Platz 3 zufrieden sein.
Das Stechen wurde auf Loch 18 ausgetragen. Hier hatte Patrick einen denkbar ungünstigen Start. Seinen Drive hookte er so ins Rough, dass er den Ball verlor. Anschließend spielte Lukas das lange Par 4 sehr souverän und locht aus 5 Metern gar noch zum Birdie und Sieg ein.

Ergebnisse AK 16 Jungen

Patrick Schmücking, Lukas Buller, Tim Mayer

Bericht vom 11.09.2016



HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
26.05. 2. Spieltag DGL
02.06. DMM Quali AK14/16/18
01.-02.06. HGV AK30/50/65 Meister.
08.-09.06. Hessenmeisterschaften
12.06. 2. Spieltag AK65 H
15.06. 2. Spieltag AK50 D/H

Offene Jugend-Turniere:
  • 21.05. in Neuhof
  • 27.05. in Hof Hausen
  • 02.06. in Main-Taunus
  • 02.06. in Main-Taunus
  • 07.06. in Altenstadt
  • 08.06. in Kronberg
  • 13.06. in Main-Taunus
  • 16.06. in Aschaffenburg
  • 16.06. in Neuhof
  • 17.06. in Hof Hausen
  • 24.06. in Hof Hausen
  • 27.06. in Weilrod
  • 27.06. in Neuhof
  • 29.06. in Hof Hausen
  • 04.07. in Hof Hausen
  • 05.07. in Neuhof
  • 07.07. in Main-Taunus
  • 07.07. in Main-Taunus
  • 12.07. in Neuhof
  • 18.07. in Hof Hausen
  • 21.07. in Neuhof
  • 27.07. in Hof Hausen
  • 01.08. in Hof Hausen
  • 06.08. in Neuhof
  • 15.08. in Hof Hausen
  • 16.08. in Altenstadt
  • 17.08. in Aschaffenburg
  • 18.08. in Neuhof
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 20.08. in Main-Taunus
  • 22.08. in Neuhof
  • 06.09. in Altenstadt
  • 07.09. in Aschaffenburg
  • 12.09. in Neuhof
  • 22.09. in Neuhof
  • 23.09. in Hof Hausen
  • 27.09. in Weilrod
  • 28.09. in Hof Hausen
  • 14.10. in Hof Hausen
  • 27.10. in Main-Taunus
  • 27.10. in Main-Taunus

Anmeldungs-Counter:
  • AK30 Damen-Meisterschaften13
  • AK30 Herren-Meisterschaften38
  • AK50/65 Damen-Meisterschaft50
  • AK50/65 Herren-Meisterschaft70
  • Hessenmeisterschaften Da/He79
  • AK 18/16/14 J in Lauterbach106
  • AK 18/16/14 M in Fulda46
  • Ehepaar-Vierer19


Clubs