Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


AK30, AK50 und AK65 Hessenmeisterschaften
der Herren 2016

in Neuhof (27. - 28.08.2016) / Par 72

vom Hagen, Sachs und Baum gewinnen


Sieger und Platzierte der AK50 und AK65 mit HGV-Präsident Dr. Habig

Am Wochenende wurde bei tropischen Bedingungen die AK35, AK50 AK65 Meisterschaften in Neuhof ausgetragen. Die Spieler hatten vor allem mit der Hitze zu kämpfen, die auch den ein oder anderen zur Aufgabe zwangen. Belohnt wurden die Teilnehmer dafür mit einem Golfplatz, der sich in absolut besten Zustand befand.


Stefan Sachs
Das spannendste Duell des Wochenendes lieferten die Herren der AK50. Schon vor der Finalrunde deutete viel auf ein enges Spiel mit vielen Aspiranten hin. Titelverteidiger Lionel Munoz (Wiesbaden) hatte am ersten Tag mit einer 76 den besten Score abgeliefert. Doch dahinter lagen mit Stefan Sachs (Kassel) und Christian Zipf (Spessart) zwei weitere Favoriten und hatten lediglich einen Schlag mehr. Ebenfalls eine 77 spielte Stefan Weigand (Main-Taunus), der aber in der zweiten Runde nicht mehr mithalten konnte. Zunächst lag das Momentum bei Stefan Sachs, der mit Birdies auf der 1, 3 und 5 sensationell vorlegte. Auch Christian Zipf war nach 6 Löchern 1 unter Par, doch ein Doppelbogey auf der 8 warf ihn zurück. Es wurde zu einem spannenden Fernduell, denn Zipf spielte im Flight vor dem Leader-Flight, bei dem Sachs mit einem erneuten Birdie auf der 10 und nun -2 die Nase vorn hatte. Zu diesem Zeitpunkt musste Zipf auf der 11 ein weiteres Bogey für +3 hinnehmen und lag klar zurück. Munoz aber blieb dran, ging auf der 10 mit einem Birdie wieder Par und nutzte ein Doppelbogey von Sachs auf der 12 um wieder mit ihm gleich zu ziehen. Es kam für den Wiesbadener sogar noch besser. Mit einem Birdie auf der 14 und Sachses Bogey auf der 15 ging er mit 2 Schlägen in Führung. Allerdings hatte nun mit Birdies auf der 13 und 16 Zipf wieder zu ihm aufgeschlossen. Munoz wurde dann an der 16 mit einem verlorenen Ball und einem Tripplebogey gebremst. Davon erholte sich der Titelverteidiger nicht mehr und schloss die Runde mit zwei weiteren Bogeys ab. Ihm blieb in dem spannenden Dreikampf immerhin die Bronze-Medaille. Während Zipf ebenfalls mit Bogey-Bogey aufhörte und eine 75 unterschrieb, rettete Sachs mit einem Par-Par-Finish auch noch die 75. Somit ging diese spannende Auseinandersetzung sogar ins Sudden Death. Die Spielleitung wählte dafür Loch 2. Stefan Sachs platzierte sein Eisen vom Tee Mitte Fairway. Der Abschlag von Christian Zipf landete hingegen mit einem unglücklichen Satz im seitlichen Wasserhindernis. Diesen einen Schlag Vorsprung ließ sich Sachs nun nicht mehr nehmen und sicherte sich erstmalig einen Einzel-Hessenmeister-Titel, für Christian Zipf blieb die Silber-Medaille.


Heinrich Baum
Die Gastgeber aus Neuhof konnten in der AK65 über einen Heimsieg jubeln. Heinrich Baum kam mit den für die AK65 anspruchsvollen Bedingungen am besten zu recht. Am ersten Tag lag er mit seiner 83 noch zwei Schläge hinter dem Führenden Thomas Huth (Kronberg), doch die holte er rasch auf. Allerdings kam ihm von hinten Klaus Schwab (Rennbahn) bedenklich nahe, denn Schwab war mit einer 84 in der Finalrunde der stärkste Spieler. Für Baum reichte es am Ende aber trotzdem und er rettete sich mit einem Schlag Vorsprung zu einem doch überraschenden Hessenmeister-Titel. Schwab blieb in einem engen Feld der 2. Platz, während der Bad Nauheimer Rolf Knihs mit zwei konstanten Runden die Bronze-Medaille gewinnen konnte.

In der AK35 legte Marc vom Hagen (Bad Nauheim) in der ersten Runde eine starke 73 vor. Damit hatte sich der Bad Nauheimer einen komfortablen Vorsprung von 5 Schlägen auf die Verfolger erspielt, die er nach 9 Löchern der zweiten Runde auf 9 Schläge ausbaute. Mit dem Vorsprung im Rücken konnte er es sich am Ende auch leisten ein paar Schläge liegen zu lassen und dennoch nach 2014 seinen zweiten Titel in dieser Altersklasse zu gewinnen. Die engsten Verfolger aus der ersten Runde mussten am Sonntag alle Federn lassen, so dass sich Holger Naumann (Bensheim) von Platz 6 startend noch die Silber-Medaille sicherte. Naumann war am Vortag etwas unglücklich mit einer 81 ins Clubhaus zurückgekehrt. Auch bei seiner Aufholjagd wollten die Putts nicht so recht fallen und dennoch konnte er mit einer 76 die nötigen Schläge für Platz 2 aufholen. Die stärkste Vorstellung des zweiten Tages lieferte Thomas Fili (Bensheim) mit einer 73. Allerdings war sein Rückstand aus der Vorrunde viel zu groß, als dass er nach vorne noch etwas hätte ausrichten können. Mit der tollen Leistung am zweiten Tag sicherten er sich aber noch Platz 3.


Sieger der AK35: Thomas Fili, Marc vom Hagen, Holger Naumann

News vom 28.08.2016

HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
29.06. 3 Spieltag AK30 Damen
29.06. 2. Spieltag AK 30 H
12.-14.07. DM Vorausscheid Jugend
20.07. AK65-HL Damen
21.07. 4. Spieltag DGL
26.-28.07. Länderpokal AK50 in Lich

Offene Jugend-Turniere:
  • 24.06. in Hof Hausen
  • 27.06. in Neuhof
  • 27.06. in Weilrod
  • 29.06. in Hof Hausen
  • 04.07. in Hof Hausen
  • 05.07. in Neuhof
  • 07.07. in Main-Taunus
  • 07.07. in Main-Taunus
  • 12.07. in Neuhof
  • 18.07. in Hof Hausen
  • 21.07. in Neuhof
  • 27.07. in Hof Hausen
  • 01.08. in Hof Hausen
  • 06.08. in Neuhof
  • 15.08. in Hof Hausen
  • 16.08. in Altenstadt
  • 17.08. in Aschaffenburg
  • 18.08. in Neuhof
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 18.08. in Main-Taunus
  • 20.08. in Main-Taunus
  • 22.08. in Neuhof
  • 06.09. in Altenstadt
  • 07.09. in Aschaffenburg
  • 12.09. in Neuhof
  • 22.09. in Neuhof
  • 23.09. in Hof Hausen
  • 27.09. in Weilrod
  • 28.09. in Hof Hausen
  • 14.10. in Hof Hausen
  • 27.10. in Main-Taunus
  • 27.10. in Main-Taunus

Anmeldungs-Counter:
  • Ehepaar-Vierer24


Clubs