Verband     Ligen     Wettspiele     Hessische Meister     Jugend     Golfclubs     Länderpokal  


Mädchen - Länderpokal 2017

im GC Fleesensee (Axel Lange Platz)

vom 07. - 09.07.20167 bei Par 67


Mädchen gewinnen klar Spiel um Platz 5

Das Team Hessen der Mädchen beendet den Länderpokal auf Platz 5. Damit wurde es ein Platz besser als im Vorjahr, jedoch hatte man sich insgeheim etwas mehr ausgerechnet. Im letzten Spiel traf man auf Rheinland Pfalz/Saarland. Bereits in den Vierern wurde mit einem 3:0 der Grundstein für einen sehr deutlichen Erfolg gelegt. Jacqi Klemm und Chiara Schumann musste bis auf die 18 für den Sieg, dafür waren die Punkte von Jette Ohlert / Kathi Sulzmann sowie Johanna Grumann / Paula Kirner frühzeitig eingefahren.
Am Nachmittag kam dann Tessa Kremser zu ihren ersten Einsatz beim Länderpokal. Die erst 13jährige machte ihre Sache super und fertigte ihre Gegnerin mit 6&5 ab. Als Johanna Grumann und Jette Ohlert das Ergebnis mit weiteren klaren Siegen auf 6:0 stellten, wurden die restlichen Partien abgeschenkt.

Leider stand die Niederlage im ersten Lochwettspiel, bei dem man nicht die nötige Leistung abrufen konnte um den Gegner unter Druck zu setzen. Somit fährt das Team mit zwei Siegen, einer guten Qualifikation und Platz 5 wieder nach Hause.

Das Finale gewannen die Bayern mit 6:3 gegen Baden Württemberg.

Sieg gegen Berlin/Brandenburg

Nach der Niederlage am Vormittag haben sich die Mädels um Landestrainer gut auf die nächste Partie eingestellt. Gegner waren die Mädchen aus Berlin/Brandenburg. Der Vierer mit Kathi Sulzmann und Cathi Graf war bereits nach 9 Löchern 4 auf. Die beiden mussten zwar noch bis zur 18, konnten dort aber letztlich mit 2 auf den Punkt für Hessen sichern. Paula machte ihre Sache erneut prima und landete mit 6&5 einen klaren Sieg. Für den dritten Punkt für das Team Hessen sorgte Jacqueline Klemm, die ihre Partie mit 4&3 ebenfalls sicher gewann. Da fiel es nicht mehr ins Gewicht, dass Jette ihre Partie verlor. Die letzte verbliebene Partie war das Match zweier 13jähriger Spielerinnen. Beim Stande von 2down gegen Johanna Grumann wurde aufgrund des bereits feststehenden Endergebnisses das Spiel geschenkt.

Morgen geht es im Spiel um Platz 5 gegen Rheinland Pfalz/Saarland – die selbe Konstellation wie im Vorjahr.

Knappe Niederlage im Viertelfinale

Trotz der guten Leistung in der Qualifikation hatte man mit Niedersachsen/Bremen (NSB) einen starken LGV vor der Brust. Das NSB die Quali unter Wert spielte, zeigten sie nun gegen die hessischen Mädchen. Bereits nach 3 Löchern waren bis auf Paula Kirner alle 2down. Chiara Schumann und Kathi Sulzmann konnten sich aus diesem frühen Rückstand nicht mehr befreien und musste recht klare Niederlagen einstecken. Der Vierer mit Jacqueline Klemm und Cathi Graf gaben aber das Kommando zur Aufholjagd. Sie gingen erstmalig an der 11 in Führung. Johanna Grumann wandelte durch den Gewinn der Löcher 13 und 14 ihr 2 down in ein all square. Da Paula zu diesem Zeitpunkt ihr Spiel mit 2 auf im Griff zu haben schien, keimte wieder Hoffnung auf. Klemm/Graf mussten trotz einer zwischenzeitlichen 3auf-Führung bis auf die 18. Hier lochte Jacqueline einen kniffligen Break-Putt aus etwas über einem Meter um das Loch zu halbieren und den Punkt für Hessen zu holen. Johanna kam mit 1down auf die 18 und musste nun unbedingt noch den halben Punkt machen, damit man NSB ins Stechen hätte zwingen können. Johanna puttet aus den Vorgrün ca. 10 Meter downhill und löste diese Aufgabe sehr stark. Sie hatte das Par sicher, doch ihre Gegnerin machte ebenfalls aus dem Vorgrün das Par, womit die Partie und damit das ganze Match mit 3:2 an NSB ging.

Am Nachmittag geht es nun gegen Berlin/Brandenburg.



Platz 3 in der Qualifikation für die Mädchen

Aufgrund der Wetterprognose wurden beim diesjährigen Länderpokal in Fleesensee die Einzel vor den Vierern gespielt. Es galt sich eine gute Ausgangslage zu verschaffen um nicht gleich zu Beginn der Lochwettspiele auf einen der ganz starken LGVs zu treffen. Trotz starkem Dauerregen zu Beginn der Einzel machten die Mädels um Landestrainer Manfred Brinkrolf das gut und gingen mit Platz 3 in die Mittagspause. Die beste Runde kam von Paula Kirner mit einer 67er-Par-Runde, wobei trotz der vielen Plus-Handicaps überhaupt nur eine Runde unter Par gespielt wurde. Johanna Grumann brachte ein 71 in die Wertung und Kathi Sulzmann eine 73. Für Jacqueline Klemm und Cathi Graf begann das Einzel weniger gut, aber beide kämpften sich stark ins Ziel. Cathi mit einer 73 und Jacqueline mit einer 72, obwohl sie zwischenzeitlich schon +7 lag. Somit konnte Jette Ohlert das misslungene Finish ihrer 77ner-Runde als Streichergebnis verkraften.
Am Nachmittag waren die hessischen Mädchen erneut gut unterwegs. Klemm/Kirner und Ohlert/Graf kamen jeweils mit einer 71 in die Wertung. Grumann/Sulzmann brachten mit einer 73 ebenfalls ein ordentliches Ergebnis ins Clubhaus. Damit setzte sich das Team um Manni Brinkrolf in der Spitzengruppe auf Platz 3 fest.

Am Samstagvormittag steigt das Viertelfinale gegen Niedersachsen/Bremen, die sicherlich in der Qualifikation nicht ihr bestes Golf zeigen konnten. Können die Mädchen die Partie gewinnen, so wären sie unter den Top4 in der Medaillenrunde.

Team Hessen der Mädchen für Länderpokal benannt

Anfang Juli ist die Zeit des Länderpokals für die Mädchen und Jungen. Landestrainer Manfred Brinkrolf hat nach dem letzten AK-Turnier sein Mädchen-Team nominiert, mit dem er zum Golfclub Fleesensee reisen wird. Von den 8 Spielerinnen dürfen lediglich zwei der AK18 angehören. Hier hat sich Brinkrolf für Jette Ohlert und Jacqueline Klemm entschieden. Dazu kommen Catharina Graf, Katharina Sulzmann und die zweifache Deutsche Meisterin Paula Kirner. Diese fünf Mädchen haben alle bereits Erfahrung beim Länderpokal sammeln dürfen. Für Chiara Schumann ist dies mit ihrer ersten Nominierung Neuland. Außerdem hat sich Manni Brinkrolf noch für zwei Spielerinnen aus dem AK14-Bereich entschieden. Johanna Grumann und Tessa Kremser konnten mit einigen guten Resultaten im Laufe des Jahres überzeugen und kommen so nach dem Perspektiv-Team-Vergleich zu einem weiteren Einsatz in diesem Jahr.

Nach der Zählspiel-Qualifikation des ersten Tages stehen die Lochwettspiele an. Hier wird im Viertelfinale, Halbfinale und Finale im KO-System gegen die anderen Mannschaften angetreten. Auch wenn die hessischen Mädels vielleicht nicht zu den Favoriten gehören, so ist es doch eine schlagkräftige Truppe und im Lochwettspiel ist mit etwas Glück und einer guten Ausgangsposition aus der Qualifikation vielleicht auch eine Überraschung möglich ...

Für Hessen spielen in diesem Jahr:

  • Catharina Graf (Frankfurt)
  • Johanna Grumann (Hanau)
  • Jacqueline Klemm (Hof Hausen)
  • Paula Kirner (Kiawah)
  • Tessa Kremser (Frankfurt)
  • Jette Ohlert (Frankfurt)
  • Chiara Schumann (Neuhof)
  • Katharina Sulzmann (Kiawah)

HGV

Golf in Hessen

Nächste Termine:
28.-30.07. DMM AK50 D/H
06.08. 5 Spieltag DGL
09.-10.09. HGV-JuMaPo
12.08. 3. Spieltag AK50 D/H
19.08. 4 Spieltag AK 30 Herren
19.08. 5 Spieltag AK30 Damen

Anmeldungs-Counter:
  • AK30 Damen-Meisterschaften8
  • AK30 Herren-Meisterschaften18
  • AK50/65 Damen-Meisterschaft7
  • AK50/65 Herren-Meisterschaft29
  • Ehepaar-Vierer19


Clubs